[Fantasy] Ein Reif von Silber und Gold

Titel: Ein Reif von Silber und Gold (Die Königschroniken 3)
Autor: Rother, Stephan M.
Genre: Fantasy
Verlag: Rowohlt
Seitenzahl: 384
Wertung: ★★★★☆
Bei Amazon kaufen

Mit diesem Buch »Ein Reif von Silber und Gold« finden »Die Königschroniken« ihren Abschluss. Und obwohl in diesem Abschlussband lediglich zwei Handlungsstränge im Vordergrund stehen, steht das Buch in Sachen Komplexität den beiden Vorgängern in Nichts nach.

Greifbar

Die Königsmörder Trilogie wurde im zweiten Teil »Ein Reif von Bronze« für mich greifbarer und realer. Die Erzählung wurde im Vergleich zum ersten Teil rasanter und actionreicher. Diese Zugänglichkeit hat der dritte Teil wieder zugunsten der Abstraktion verloren. Rother spielt wieder mehr mit Sprache und Figuren als dass er sich mit Beschreibungen von Details und Handlung “aufhält”.

Dadurch hat dieser dritte Teil einen ebenso hohen Anspruch wie die anderen beiden Bücher und erfordert vom Leser gleichfalls eine erhöhte Konzentration. Gleichzeitig ist die Stimmung innerhalb des Buchs deutlich düsterer, so dass ich als Leser zuerst einen geeigneten Ort und eine geeignete Zeit finden musste, um mich dem Abschluss der Trilogie in Gänze hingeben zu können.

Kompakt

Rother lässt zum Ende seine Charaktere sprechen, um zum Ausdruck zu bringen, dass er eigentlich vier (oder mehr) Bände schreiben wollte: «Wobei meine Kapitel durchaus ausführlicher hätten werden können. Gegen Ende.» Ich persönlich bin aber froh, dass die Handlung zum Ende hin nicht gestreckt wurde. Nicht, weil es so schlecht ist, sondern weil sich andernfalls mit Sicherheit eine Fantasy typische Länge eingeschlichen hätte. So hat das Buch und auch die Trilogie einen Abschluss gefunden, der ihr durchaus gerecht wird.

Fazit

Mir persönlich hat der Stil des zweiten Bandes deutlich mehr zugesagt als der des ersten und diesen dritten Bandes. Die gesamte Trilogie gehört sicherlich in die Kategorie der anspruchsvollen Fantasy-Literatur, die den Leser auf seine ganz besondere Art fordert.

Wer weiß, worauf er sich bei den Büchern einlässt, und dazu gehört auch das Wissen, dass nicht nur alle Bücher aufeinander aufbauen, sondern sich auch brauchen, der wird von einem ganz besonderen Fantasy-Werk belohnt.

Auf diesem Blog sind Rezensionen zu allen drei Teilen der Trilogie erschienen.
Ein Reif von Eisen” ist der erste Teil der Trilogie “Die Königschroniken”.
Ein Reif von Bronze” ist der zweite und meiner Meinung nach beste Teil der Trilogie.

Mehr zu diesem Buch und dessen Hintergründen gibt es auf der Seite koenigschroniken.de.

Noch mehr Infos gibt es auf der Verlagsseite von Rowohlt.


Werbung


Ich rate dringend, die Leseprobe vor dem Kauf des Buchs zu lesen – zum Beispiel über die Kindle-Buchvorschau von Amazon:

Werbung

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren findet sich auf der Verlagsübersichtsseite dieses Blogs.
Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

 

 

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.