Stumm (Stephen King Story Selection No. 39)

Buch nicht mehr verfügbarWas hat er nur getan? Diese Frage geisterte direkt am Anfang der 22-eBook-Seiten umfassenden Kurzgeschichte von Stephen King durch meinen Kopf. Monette, wie der Hauptprotagonist der Geschichte heißt, war seit seiner Kindheit nicht mehr bei der Beichte. Warum ausgerechnet jetzt?

Der Leser nähert sich dem Hintergrund seiner Beichte nur langsam. Mal dürfen wir bei dem Gespräch zwischen Monette und dem Priester dabeisein, ein anderes Mal sind wir direkt im Geschehen dabei, um das sich die Geschichte dreht.

Monette hat einen taubstummen Anhalter mitgenommen. Als Vertreter “des besten Herbstprogramms” fährt er weite Strecken durch Neuengland. Aber einen Anhalter hatte er bisher nicht mitgenommen. Etwas ist anders geworden in seinem Leben und nun schüttet er sein Herz dem taubstummen Anhalter aus.

Selbstverständlich löst sich auf, weshalb Monette das Bedürfnis hat, nach so vielen Jahren zur Beichte zu gehen. Die Kurzgeschichten von Stephen King haben selten ein offenes Ende.
Der Schreibstil ist king-typisch, wobei jegliche Längen fehlen. Er verwebt geschickt die Ereignisse der Vergangenheit und der Erzählung im Beichtstuhl, so dass es wirklich Spaß macht, diese Kurzgeschichte zu lesen.

Diese Kurzgeschichte ist zwar nicht überragend, aber dennoch sehr lesenswert. Und das nicht nur für Fans von Stephen King.

Titel: Stumm (Stephen King Story Selection No. 39)
Autor: Stephen King
Genre: Krimi / Thriller
Wertung: ✦✦✦✦✧

 


Heyne hatte diese Geschichte als E-Book separat veröffentlicht. Die Sammlung einzelner Kurzgeschichten von Stephen King wurden als „Stephen King Story Selection“ herausgegeben. Diese sind mittlerweile nicht mehr verfügbar.

Die vorliegende Kurzgeschichte „Hinterlassenschaften“ ist allerdings weiterhin Bestandteil der Kurzgeschichtensammlung „Sunset“.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.