Über diesen Blog

“Der Büchernarr” ist ein Bücherblog, auf dem ich Buchrezensionen zu Büchern hauptsächlich aus den Genres Fantasy, Horror und Thriller veröffentliche. Manchmal schleichen sich Bücher anderer Genres in diesen Blog ein, so dass hier auch Biografien, historische Romane oder Kinderbücher zu finden sind.

Bis auf die Kinderbücher lese und schreibe ich alleine. Bei den Kinderbüchern greife ich auf die fundierte Meinung meiner Söhne zurück (4,8,10).

Diesen Blog besuchen ca. 6000 User pro Monat, wobei die Leser entweder von Community-Seiten hierher geleitet werden oder über Google die Bücher suchen und finden.

Einen Überblick zu den hier online gestellten Rezensionen gibt es auf einer separaten Seite.

 

Die Beiträge dieses Blogs werden nicht mehr in den sozialen Medien geteilt. Der Aufwand zur Pflege dieser Kanäle und dessen Nutzen steht in keinerlei Verhältnis. Allerdings hat die bevorzugte Verbreitung extremistischer Inhalte den Ausschlag dafür gegeben, dass ich die dortigen Aktivitäten eingestellt habe.

 

Ich lese sowohl gekaufte Bücher, als auch Bücher, die mir von Verlagen und Autoren zur Verfügung gestellt werden. Viele Rezensionsexemplare beziehe ich von der Randomhousegruppe und Bertelsmanngruppe, aber auch Bücher kleinerer Verlage finden den Weg zu mir. Hier gibt es eine Übersicht über alle Verlage, aus deren Repertoire ich mindestens ein Buch auf diesem Blog vorgestellt habe.

Wie ich an Rezensionsexemplare komme, findet sich in meinem Guide “Ich werde Buchblogger“.

Anfragen von Selfpublishern werden von mir gelesen und auch für gewöhnlich beantwortet. Solange es sich bei den Büchern nicht um Romantasy-Bücher handelt, bin ich offen für alles.

Ich habe keinen SuB (Stapel ungelesener Bücher), keinen TuB (Turm ungelesener Bücher und auch kein RuB (Regal ungelesener Bücher. Ich habe natürlich einige privat gekaufte ungelesene Bücher, aber diese pflege ich nicht in irgendwelchen Listen, die ich online stelle. Kurzum:

Ich pflege keinen SuB mehr!

Manche Bücher, die bei mir als nächstes anstehen, sind manchmal auf der Leseliste vermerkt. Allerdings hat das Pflegen dieser Listen derart viel Zeit in Anspruch genommen, dass ich darauf verzichte (zumal sie auch wenig Nährwert haben).

Die ungelesene Bücher, die bei mir rumliegen, werden entweder irgendwann gelesen oder eben nicht. Vollkommen unabhängig von irgendwelchen Listen.

 

 

Professioneller Leser   Rezensionen veröffentlicht 80%25 Rezensionen