Kinderbücher

Ein Blick in eine Buchhandlung zeigt, dass die Abteilungen für Kinderbücher überquellen. So ähnlich sieht auch unser Kinderzimmer aus. Einige der Kinderbücher finden sich auch als Buchbesprechung auf diesem Blog. Die Highlights unter diesen Buchvorstellungen stellen wir hier auf einer gesonderten Seite vor.

Wir, das sind in diesem Falle drei Jungs im Alter von vier, acht und neun Jahren.

Kinderbuch ist nicht gleich Kinderbuch, weswegen wir versuchen, auf dieser Seite die Bücher nach Alter und nach Thema zu sortieren. Eine besondere Rolle spielen dabei (zumindest in unserer Familie) die Kinderlexika. Und hier insbesondere alle Lexika, die sich mit Tieren beschäftigen.

Der Einfachheit halber findet sich in dieser Übersicht das jeweilige Fazit aus den Buchbesprechungen und ein Link zu eben jener.

Auf dieser Seite sind die Buchbesprechungen wie folgt unterteilt:

  • Für kleinere Kinder bis sechs Jahren
  • Für die Großen ab sechs
  • Für die Großen ab acht
  • Kinderbuchklassiker
  • Kinderlexika und Kindersachbücher
  • Kindermusik
  • Für die Eltern

Viele wohlbekannte Bücher finden sich in dieser Übersicht übrigens nicht. Büchern wie Käpt’n Sharky, Drache Kokusnuss oder Pettersson und Findus läuft man denk ich zwangsläufig über den Weg.

 

Für kleinere Kinder bis sechs Jahren

 

Das Bilderbuch »Alle in den Garten!« lebt in meinen Augen von den wahnsinnig toll gezeichneten Bildern, für die wir uns alle begeistern können.

Zur Buchbesprechung

Allein die Tatsache, dass unser Sohn die Geschichte viele Abende lang als Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen bekommen möchte, ist Lob genug, so dass er diese Geschichte weiterempfehlen kann. Ein Urteil, dem ich mich gerne anschließe.

Zur Buchbesprechung

„Das verrückte Wiesengeflüster“ zeigt eindrücklich, wie das Prinzip der stillen Post funktioniert und die falsch Informationen verstanden und weitergegeben werden können.

Zur Buchbesprechung

„Die Hummel Bommel“ ist eine Kinderbuchreihe, die selbstverständlich nicht aufeinander aufbaut. Somit kann dieses Buch auch gelesen werden, ohne dass die beiden anderen Bücher bekannt sind.

Zur Buchbesprechung

 

 

Für die Großen ab sechs

 

„König Guu“ hat in jeglicher Hinsicht alles richtig gemacht. Eine herrlich abgedrehte Geschichte mit vielen skurrilen Ideen, eine spannende, aber nicht zu fordernde Geschichte und jede Menge Quatsch.

 

Zur Buchbesprechung

Eine sehr schöne Kindergeschichte zum Vorlesen, deren Verlauf nicht zu kompliziert ist und sich somit eindeutig auch an jüngeres Publikum richtet.

 

Zur Buchbesprechung

Die Begegnung mit dem tierischen Helden P.F.O.T.E. hat meinen Jungs sehr viel Spass bereitet und zusätzlich ein bisschen zum Nachdenken angeregt.

 

Zur Buchbesprechung

stummelDie Geschichten werden dabei fabelhaft von den eindrucksvollen Illustrationen untermalt, so dass sich dieses Buch meiner Meinung nach nicht nur sehr gut zum Vorlesen eignet, sondern in gleichem Maße auch für Selbstleser.

Zur Buchbesprechung

 

Für die Großen ab acht

 

Lippels Traum ist sehr kindgerecht geschrieben, so dass es sich auch für Selbstleser eignet. Es bietet ausreichend Spannung, ohne die Kinder zu überfordern. Meinem Neunjährigen hat das Buch sehr gefallen und er gibt dem Buch die volle Punktzahl.

Zur Buchbesprechung

Keine Frage, dass auch ein solches Buch Kinderliteratur sein darf. Gerade der Stimmungswandel in dem Buch ebnet den Weg, weg von der klassischen Kinder- hin zur Jugendliteratur und lässt das Kind sich innerhalb seiner Leseerfahrung weiterentwickeln.

Zur Buchbesprechung


Harry Potter wurde in der deutschen Übersetzung zum ersten Mal im Sommer 1998 veröffentlicht. Damit gehört es schon fast zu den Kinderbuchklassikern. Unser Sohn hat die Bücher als Neunjähriger gelesen. Zur Harry Potter-Reihe finden sich keine Buchbesprechungen auf diesem Blog.Bei Amazon kaufen

 

Kinderbuchklassiker

 

Bambi hat einen durchaus melancholischen Grundton und setzt sich viel mit dem Kreislauf des Lebens und dessen Vergänglichkeit auseinander.

Dennoch taucht es hier bei den Kinderbuchklassikern auf, da es meiner Einschätzung nach für Kinder ab acht geeignet ist.

Zur Buchbesprechung

„Die unendliche Geschichte“ gehört zu Recht zu den Klassikern der Jugendliteratur, der sich auch an erwachsene Leser richtet.

Zur Buchbesprechung

Auch heute noch kann das Buch begeistern und sollte durchaus mal hervorgekramt werden. Ein vergessener Kinderbuchklassiker eben.

 

Zur Buchbesprechung

 

Kinderlexika und Kindersachbücher

 

Meine Kinder nutzen das Buch so, wie es zu erwarten war. Um nur mal eben schnell etwas nachzuschauen, wird die Bilderpedia herangezogen.

 

Für Kinder ab sechs (der Verlag empfiehlt ab acht)

Zur Buchbesprechung

 

Unsere Kinder nutzen diese Art von Lexikon tatsächlich, um sich einem Themengebiet im Allgemeinen zu nähern und nicht, um sich ziellos durch die unterschiedlichsten Wissensgebiete zu schlängeln.

Für Kinder ab sechs

Zur Buchbesprechnung

Die Fazination, die das Universum und unser Sonnensystem auf uns Menschen ausübt, wird in diesem Buch sehr gut für Kinder ab ca. sechs Jahren aufbereitet dargestellt.

Zur Buchbesprechung

Wer mehr über die Weltmeere, deren Bewohner und Einfluss auf die gesamte Erde in Erfahrung bringen möchte, der liegt mit diesem Buch genau richtig.

Zur Buchbesprechung

Wir sind von diesem Buch begeistert. Die Jungs mögen die Mischung aus großen sehr gut gemachten Abbildungen der jeweiligen Tiere gepaart mit einigen wenigen Informationen. Das ist zumindest für unsere Jungs genau die richtige Mischung.

Zur Buchbesprechung

Ich kann dieses Buch nur jedem Kinderhaushalt empfehlen, um den Kindern die Vielfalt der Natur zu zeigen, aber auch, um mal eben ein Tier nachzuschlagen, ohne gleich einen wissenschaftlichen Artikel lesen zu müssen.

 

Zur Buchbesprechung

 

»Tiere der Wildnis« lebt von den Bildern. Und die sind in gewohnter Weise erstklassig.

Zur Buchbesprechung

 

Es funktioniert ausgesprochen gut, dass sich ein Kindersachbuch ausschließlich einem Tier widmet.

Zur Buchbesprechung

 

Kindermusik

 

 

Mit einer ausreichenden Portion Quatsch, gemischt mit Wahrheiten aus dem Kinderalltag sind für Kinder sehr eingängige Lieder entstanden.

Zu CD-Besprechung

Ganz eindeutig können wir sagen: Mal was anderes. Meinen Jungs gefällt dieses Album, das auch ohne Kenntniss der großen Vorbilder als eigenständiges hörenwertes Reggae-Album für Kinder funktioniert.

Zur CD-Besprechung

Zu dieser CD findet sich keine Besprechung auf diesem Blog, was diese CD nicht weniger hörenswert macht. Ganz im Gegenteil werden den Kindern die unterschiedlichsten Musikgenre präsentiert.

Bei Amazon kaufen

Dieses Pop-Album für Kinder hat unseren beiden größeren Jungs recht gut gefallen. Die Musik ist sehr abwechslungsreich, die Texte witzig und beides so eingängig, dass bei manchem Lied auch mal gern mitgesungen wird.

Zur CD-Besprechung

 KindermusikladenDie unkomplizierte und auf kindliche Art einfache Musik ist wie gemacht für Kinder und erreicht sie auf eben jene gewollte Art und Weise.

Zur CD-Besprechung

 

Für die Eltern

 

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, die großen und kleinen Anekdoten zu lesen, in denen Andrea Harmonika beschreibt, wie sie mit ihrer Familie durch das Leben gestolpert ist.

 

Zur Buchbesprechung

Dieses kleine Buch regt an, sich Gedanken über die Eltern-Kind-Beziehung zu machen und wie Kinder von der Gesellschaft gesehen werden sollten (oder im Grunde genommen müssten).

 

Zur Buchbesprechung

 


Werbung