Rückblick auf das vierte Quartal 2018

Mit diesem Rückblick auf das vierte Quartal 2018 meldet sich Der Büchernarr aus seiner Weihnachtspause zurück. Ich wünsche allen Lesern ein frohes neues Jahr, auf dass alle buchigen Wünsche in Erfüllung gehen. Wie gewohnt schaue ich auf die vergangenen drei Monate zurück und küre in verschiedenen Kategorien meine persönlichen Favoriten.

Übrigens anders als bei den Top-5-Beiträgen, in denen ich die Beiträge hervorhebe, die von den Besuchern im vergangenen Monat am häufigsten besucht wurden.

Selbstverständlich steht dann noch mein großer Jahresrückblick an, in dem ich auf das gesamte Lesejahr 2018 zurückblicken werde. Diesen schreibe ich gerade und werde ihn in Kürze veröffentlichen.

Nun zu meinen persönlichen Highlights des Quartals aus den Bereichen Buch, Debütroman, Kinderbuch, Hörbuch und Graphic Novel.

Buch

Buchcover Eine Familie in Deutschland

Zu insgesamt 28 Büchern sind im letzten Quartal Rezensionen bzw. Buchbesprechungen erschienen. Darunter unter anderem das neuste Buch von Stephen King – Erhebung – und das nicht mehr ganz so neue von ihm – Das Mädchen -, die ich beide empfehlen kann, aber nicht zu meinem persönlichen Highlight für dieses Quartal gekürt habe.

Die Fortsetzungen der Fantasy-Romane Das Heer des Weißen Drachen: Draconis Memoria Buch 2 von Anthony Ryan, Belgariad – Der Schütze (Belgariad-Saga, Band 2 von David Edding und Prophet der sechs Provinzen (Das Erbe der Weitseher 2) von Robin Hobb sind alle drei erstklassig und eine absolute Empfehlung wert. Allerdings habe ich diese jeweiligen zweiten Teile der Trilogien außer Konkurrenz betrachtet.

Somit hatte ich die Wahl zwischen dem Science-Fiction-Roman Terra von den Gebrüdern Orgel, dem Fantasy-Nonsense-Buch Anansi Boys von Neil Gaiman und Eine Familie in Deutschland: Zeit zu hoffen, Zeit zu leben. von Peter Prange. Letzteres hat durch seine Aktualität und seine Eindringlichkeit dann die Nase vorn gehabt.

Debütroman

Buchcover Klugscheißer Royale

In diesem Quartal habe ich lediglich einen Debütroman gelesen, der glücklicherweise recht gut war, so dass ich in dieser Kategorie ein Buch küren kann. Klugscheißer Royale von Thorsten Steffens ist ein sehr unterhaltsames und humorvolles Buch.

 

Hörbuch

Die vielen Leben des Harry August erzählt eine interessante Geschichte, auch wenn das (übliche) Zeitparadoxon von Zeitreisegeschichten nicht aufgelöst werden kann. Für Erwachsene habe ich im letzten Quartal noch Die Klinge des Schicksals von Markus Heitz, das enttäuschende Bücherkönig: Die Bibliothek der flüsternden Schatten 2 von Akram El-Bahay sowie den recht schlecht gesprochenen ersten Teil der Elfensage Die Elfen von Bernhard Hennen gehört.

Graphic Novel

Buchcover Betty Boob

Die Graphic Novel Umsetzung von Die Schöne und das Biest, der zweite Teil von Myre, der zweite Teil von SHI und der dritte Schattenspringer waren neben Betty Boob meine Highlights des Quartals. Letzteres überzeugt durch seine gekonnte und emotionale Umsetzung eines sehr schwierigen Themas.

Kinderbuch

Buchcover Onkel Stan

Es gibt Monate, in denen lesen wir so gut wie gar kein Buch, dann stürzen sich die Kinder wieder auf die Bücher. In diesem Quartal sind einige gute Bücher für Kinder auf diesem Blog erschienen, so dass es uns tatsächlich schwer fiel, eines davon hervorzuheben. Ich habe den Familienrat befragt, um aus den Büchern Lukas und die Meckerschweinchen von Joachim Friedrich und Onkel Stan und Dan und das fast ganz ungeplante Abenteuer von A.L. Kennedy sowie den Kindersachbüchern Die wichtigsten Personen der Bibel: Wer ist wer im Alten und Neuen Testament, Der unglaublichste Atlas der Welt, und das Star Wars Lexikon der Raumschiffe und Fahrzeuge den Favoriten zu küren.

Die Wahl fiel auf Onkel Stan, der mit seiner herrlich abgedrehten Geschichte, die Kinder überzeugt hat.

 

Diese Bücher finden sich dann natürlich auch in den jeweiligen Specials wieder, die nach und nach auf diesem Blog entstanden:
Logo Kinderbücher für Groß und Klein

 

Auf diesem Blog sind auch Rückblicke zum den anderen drei Quartalen des Jahres erschienen:

Zahlenspiele

Zum Schluss wie gewohnt noch ein Blick auf die Zahlen des Blogs. Im letzten Quartal des Jahres habe ich insgesamt 54 Rezensionen zu Büchern, Graphic Novels, Comics, Hörbüchern und -spielen sowie Kinderbüchern geschrieben.

11784 Buchseiten haben sich auf 28 Bücher verteilt. Das macht im Schnitt 420 Seiten pro Buch und 3928 Seiten pro Monat. Dabei war der November mit 5320 Seiten der leseintensivste Monat gewesen.

Es gab zu insgesamt 8 Graphic Novels und Comics etwas zu berichten.

Ich habe zudem etwas mehr Zeit zum Hören von Hörbüchern gefunden. Das äußert sich weniger in der Anzahl von 6 Hörbüchern, sondern vielmehr in den 4316 Hörminuten – mehr als doppelt so viel wie im letzten Quartal. Dafür hat sich wieder eine Kindermusik-CD eingeschlichen.

Die restlichen 11 Besprechungen verteilen sich wieder auf die (Mini-)Kurzgeschichten, die immer wieder mal den Weg auf mein Smartphone finden.

 


Werbung

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.