[Science Fiction] Terra

Buchcover Terra

Titel: Terra
Autor: Orgel, T.S.
Genre: Science Fiction
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 512
Wertung: ★★★★★
Bei Amazon kaufen

Das Szenario ist sicherlich nicht neu. Die Erde ist ausgebeutet, die Menschheit dehnt sich auf die nächsten Trabanten aus, auf denen Leben zumindest denkbar ist. Rohstoffe werden nun nicht mehr auf der Erde gefördert, sondern auf dem Mars. Den Leser verschlägt es auf einen der Transportconvois, die die Rohstoffe zur Erde transportieren.

Nicht neu?!

Auch wenn die Story nicht neu ist und schon x-mal in Science-Fiction-Romanen zu lesen war, so hat es dennoch Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Wenn es nicht die Rahmenhandlung war, die für das Lesevergnügen sorgte, so muss es etwas anderes gewesen sein. Wobei natürlich eine Erzählung nicht nur deswegen schlecht sein muss, weil sie in bekannten Bahnen verläuft. Viele Überraschungsmomente sollte der Leser allerdings nicht erwarten.

Und so sind es die Erzählweise und die Darstellung der Charaktere, die in meinen Augen diesen Roman prägen. Die Gebrüder Orgel beschreiben die Science Fiction Welt derart selbstverständlich, dass schon fast kein Zweifel an dessen Glaubwürdigkeit aufkommen mag. Diese Authentizität der Welt überträgt sich nahezu nahtlos auf die Charaktere.

Charakter

Das Buch wird von zahlreichen schillernden Charakteren bereichert, wobei ich persönlich das im Anhang befindliche Personenverzeichnis ein wenig übertrieben finde. Die Anzahl der Personen ist durchaus überschaubar und durch die gute Beschreibung des Autorenpaars ausreichend individualisiert.

Innerhalb der Erzählung gibt es zahlreiche (philosophische) Denkanstöße, wohin sich die Menschheit weiterentwickeln könnte, würden die gröbsten Probleme aus der Welt geschafft. Auch wenn die Erfahrung uns lehrt, dass dieser Zustand nicht erreichbar ist, so ist dieses Gedankenexperiement durchaus erfrischend. Kann sich der Mensch zurück entwickeln, der durchschnittliche IQ wieder sinken?

Fazit

Mir hat dieser Science-Fiction-Roman nicht nur hinsichtlich des Schreibstils und der Darstellung der Charaktere gefallen, sondern weist auch einen sehr guten Mix von Action und Erzählung vor. Dass die Geschichte nicht sonderlich wendungsreich und streckenweise vorhersehbar ist, kann ich dabei gut verschmerzen, solange ich vom Rest des Buchs gut unterhalten werden. Und genau das, hat dieser Roman gemacht.

 


Mit der Kindle-Buchvorschau von Amazon in die ersten Seiten des Buchs hereinlesen:

Werbung


Werbung


Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren findet sich auf der Verlagsübersichtsseite dieses Blogs.
Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.