[Tipp] E-Book an einen Kindle senden

Der Leser besitzt einen Kindle und möchte darauf eigene E-Books lesen, die nicht bei Amazon gekauft wurden? Kein Problem, wenn die Einstellungen im Amazon-Konto richtig getroffen wurden.

Es muss lediglich ein Absender autorisiert werden, in das System ein E-Book zu senden. Folgend eine kleine Anleitung, wo dies hinterlegt wird.

Einstellungen

Auf der Amazon-Homepage muss man auf die Seite “Inhalte und Geräte” gelangen. Dahin kommt man entweder über das Drop-Down-Menü, wenn man den Mauszeiger über “Mein Konto” führt, ohne zu klicken oder über die Übersicht “Mein Konto”.

Dort befindet sich der Punkt “Inhalte und Geräte” in dem Block “Digitale Inhalte und Geräte”.

Kindle persönliches Dokument hochladen

Mit einem Klick auf “Inhalte und Geräte” gelangt man zu einer Übersicht, in der alle Inhalte aufgelistet werden, die auf den Amazon-Servern gespeichert sind. Soweit mir bekannt, gibt es keine Einschränkung seitens Amazon, was Größe und Anzahl der persönlichen Dokumente betrifft.

In dem oberen Reiter muss man nun auf “Einstellungen” klicken und gelangt zu einer weiteren Übersicht. Dort befindet sich zu unterst die Option “Persönliche Dokumente-Einstellungen”, die ebenfalls angeklickt werden muss, damit sich die Optionen aufklappen.

Hier gibt es insgesamt drei Bereiche, die beachtet werden müssen:

1. Kindle Email Adresse(n)

Jedem Gerät, auf dem eine Kindle-App mit dem Amazon-Konto verknüpft wird, erhält hier eine eigene Mailadresse. Dabei ist es egal, ob es sich dabei um einen Kindle-Reader, ein Fire-Tablet oder um ein Smartphone handelt.

Es empfiehlt sich, einem Gerät eine eingängige Mailadresse zu geben. Welches Gerät dabei ausgesucht wird, ist tatsächlich egal, da die Dokumente über alle Endgeräte hinweg synchronisiert werden.

Das geschieht allerdings nur, wenn folgende Einstellung nicht berührt wurde.

2. Archivierung persönlicher Dokumente

Standardmäßig ist diese Option aktiviert. Dennoch empfiehlt es sich, diese Option zu prüfen, für den Fall, dass der Standard im Laufe der Zeit geändert wird. Nur mit einer aktiven Archivierung werden Dokumente dauerhaft bei Amazon gespeichert und über alle Endgeräte hinweg synchronisiert.

Natürlich heißt das im Gegenzug, dass die Dokumente nur auf den Endgeräten gespeichert werden, an die sie gesendet wurden, wenn diese Option deaktiviert wird.

3. E-Mail-Liste für genehmigte persönliche Dokumente

Hier muss nun die E-Mail-Adresse hinzugefügt werden, von der die Bücher gesendet werden sollen. Es können natürlich auch mehrere Mailadressen angegeben werden.

Ist die Mailadresse hinterlegt, können nun Dokumente an den Kindle gesendet werden.

Es muss dabei beachtet werden, dass Amazon nur folgende Formate unterstützt:

  • Kindle-Format (.MOBI, .AZW)
  • Microsoft Word (.DOC, .DOCX)
  • HTML (.html, .htm)
  • RTF (.rtf)
  • Text (.TXT)
  • JPEG (.jpeg, .jpg)
  • GIF (.gif)
  • PNG (.png)
  • BMP (.bmp)
  • PDF (.pdf)

Dabei reicht es vollkommen aus, wenn der Mail das Dokument angehängt ist. Jeglicher anderer Text wird ignoriert. Also auch, wer einen einfachen Text an seinen Kindle senden möchte, muss dies als angehängte TXT-Datei machen.

 


Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.