Montagsfrage #6: Was ist dein ultimativer Trick, um mehr und regelmäßiger zu lesen?

Logo MontagsfrageDie Montagsfrage hat auf dem Blog Lauter & Leise ein neues Zuhause gefunden und geht heute in die nächste Runde.

In dieser Woche mit der Frage: Was ist dein ultimativer Trick, um mehr und regelmäßiger zu lesen?

Tja, so einfach lässt sich die Frage nicht beantworten. Es kommt ein bisschen drauf an. Es gab durchaus Phasen in meinem Leben, in denen ich gar keine Belletristik gelesen habe. Da habe ich lieber kürzere Texte aus den Populärwissenschaften gelesen – neben den Fachbüchern, zu deren Konsum ich genötigt wurde.

Mittlerweile gibt es immer noch Phasen, in denen ich weniger lese und auch versuche keine Bücher zu kaufen und keine Anfragen anzunehmen. In diesen Phasen (meist nach den dicken Fantasy-Schmöckern) lese ich auch schon mal gern Graphic Novels. Da gibt es eine ganz andere Kost, die aber nicht unbedingt einfacher als ein Roman sein muss. Auch lese ich manchmal ein Sachbuch oder Ratgeber.

Aber ihr seht schon, das hat alles dennoch mit Lesen zu tun. Manchmal muss es dann doch ein Film sein und ich lasse mich berieseln. Aber das geht ja genau in die andere Richtung, nämlich ob ihr manchmal Lesepausen braucht. Aber das ist vielleicht eine Antwort für eine kommende Montagsfrage.

 

Wie gehabt lese ich die Beiträge der anderen Montagsantwortler, ohne immer eine Spur zu hinterlassen. Das gilt übrigens auch für die “Nachzügler”, die erst zum Ende der Woche ihre Beiträge veröffentlichen. Oftmals schaue ich auch am Wochenende nochmals in den Originalthread.

 

Schon gesehen?

Nicht nur der September ist letzte Woche zu Ende gegangen, sondern auch gleichzeitig das dritte Quartal. Anlass für mich, die Top 5 Beiträge des Septembers vorzustellen und einen Blick zurück ins dritte Quartal zu werfen.

Das Heer des Weissen Drachen

Sind Fantasy-Fans anwesend? Dann lohnt in jedem Fall ein Blick auf den zweiten Teil der Trilogie Draconis Memoria “Das Heer des Weißen Drachen“.

Allein das Cover ist schon großartig und die Erzählung schließt sich diesem voll und ganz an. Schon jetzt ein Highlight des Jahres.

Ebenfalls ein zweiter Teil einer Fantasy-Trilogie ist “Belgariad – Der Schütze“. Ganz anders erzählt, dafür ebenso zu empfehlen. Blanvalet legt die Belgariad-Saga des mittlerweile verstorbenen Eddings neu auf.

Noch mehr Fantasy gibt es mit dem Einstieg in eine neue Trilogie aus deutschen Landen: Das Lied der Wächter – Das Erwachen

Und dann gibt es noch eine Änderung auf der Übersicht aller Rezensionen. Den Büchern von Stephen King, zu denen ich hier auf dem Blog eine Rezension veröffentlicht habe, gebe ich ab sofort einer eigenen Seite.

 

 


Werbung


 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.