Montagsfrage #1 Restart Buchblogger-Vorstellung

Logo MontagsfrageDie Montagsfrage hat ein neues Zuhause. War sie bisher regelmäßig beim Buchfresserchen zu finden, so findet sie sich ab sofort auf dem Blog Lauter & Leise.

Es ist schön zu sehen, dass die Blogger-Mitmachaktion nicht gänzlich eingeschlafen ist und ich hoffe weiterhin auf einen regen Austausch.

Der Restart der Montagsfrage beginnt mit der Buchblogger-Vorstellung und der Frage: Was ist das letzte Buch, das du gelesen hast, was liest du momentan und welches Buch steht dieses Jahr auf jeden Fall noch auf deiner Leseliste? Wieso?
Okay, das ist mehr als eine Frage und gar nicht so einfach zu beantworten. An diesem Wochenende habe ich zum Beispiel gleich drei Bücher gelesen. Aber natürlich die Buchbesprechung noch nicht hochgeladen. Mit dabei war das exzellente Buch “Troll” von Michal Hvorecky. Wirklich sehr empfehlenswert und ich denke, dass im Laufe dieser Woche die Besprechung dazu online geht.

Wer diesen Blog kennt, wird wissen, dass ich weder einen SuB noch sonstige Listen pflege. Allerdings werfen die Verlage im Vorfeld der Buchmesse zahlreiche Bücher auf den Markt, so dass ich diverse Anfragen ausnahmsweise angenommen habe. Darunter “Diener der alten Macht” von Robin Hobb und der Beginn einer Trilogie “Das Lied der Wächter” von Thomas Erle.

Beide Bücher versprechen jedes auf ihre eigene Art beste Fantasy-Unterhaltung. Das muss einfach mal wieder sein, nachdem ich zuletzt recht viele Thriller und auch Sachbücher bzw. Ratgeber gelesen habe. Immerhin eine Liste pflege ich noch, nämlich die Leseliste mit Büchern, die ich in der Vergangenheit gelesen habe.

 

Wie gehabt lese ich die Beiträge der anderen Montagsantwortler gerne, ohne immer eine Spur zu hinterlassen. Vor allem nach dem Restart wird sich ein Blick in den “Leitbeitrag” auf Lauter & Leise auch nach ein paar Tagen sicherlich noch lohnen, damit die Beiträge der “Nachzügler” nicht unbeachtet bleiben.

 


Werbung

Ein Kommentar

  1. Hallo!

    Es freut mich sehr, dass du diese Woche bei der Montagsfrage (beziehungsweise – Plural – bei den Montagsfragen) teilgenommen hast. Du hast vollkommen recht, was den Reiz dieser Blogger-Aktionen auszeichnet (jedenfalls meiner Meinung nach) – ich habe selbst einige Jahre sehr gern an der Montagsfrage als Teilnehmer mitgewirkt und muss schon sagen, dass die Perspektive von der Veranstalter-Seite ein bisschen anders ist. Aber auch besser – da ich natürlich jetzt viel mehr in den direkten Austausch involviert bin und gerade der diese Aktionen ja ausmacht.

    Und ich verstehe übrigens (obgleich selbst Fragenstellerin) das Problem mit “das letzte gelesene Buch” – der Griechenlandurlaub hat mich dieses Jahr ein Buch nach dem nächsten verschlingen lassen und ich bin mir zugegebener Weise nicht hundert Prozentig sicher, ob “When Breath Becomes Air” oder “Paris – Ein Fest fürs Leben” von Ernest Hemingway tatsächlich das letzte Buch war, das ich gelesen habe. Nichtsdestotrotz, ein bisschen Grübeln ist ja gut für die grauen Zellen.

    Nächste Woche verspreche ich aber den wilden Ausflug mit den multiplen Montagsfragen zu beenden und ganz klassisch mit einer Frage pro Woche weiterzumachen. Bis dahin wünsche ich dir noch einen guten Start in die Woche und hoffe, dass du bald wieder bei der Aktion vorbei schaust!

    Liebe Grüße,
    Antonia

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.