[Rezension] Shamrock Alley – In den Gassen von New York

Buchcover Shamrock Alley

Titel: Shamrock Alley – In den Gassen von New York
Autor: Malfi, Ronald
Genre: Thriller
Verlag: Luzifer-Verlag
Seitenzahl: 400
Wertung: ★★★★★
Bei Amazon kaufen

 

Dieses Buch beginnt chaotisch und konfrontiert den Leser mit mehreren zusammenhanglosen Szenen, nur um ihn damit allein zu lassen. Dann, nach und nach, entwickelt sich ein packender Thriller, der auf mehreren Ebenen zu überzeugen weiß.

 

Agenten

Dieses Buch ist ein klassischer Agententhriller, in dem eine verdeckte Operation im Zentrum der Erzählung steht. Immer wieder wird der Leser dabei mit dem Leben des Ermittlers vertraut gemacht, der immer auf einem schmalen Grat  zwischen seinen beiden Leben wandert und immer mit der Angst, entdeckt zu werden und immer unter dem Zwang, das Vertrauen der Menschen zu erlangen, die er zu überführen gedenkt.

Dabei schafft es Malfi eine derart dichte Atmosphäre zu schaffen, dass der Leser eine starke Bindung zu Geschichte und Protagonisten aufbauen kann. Dabei beschränkt er sich auf einige wenige Charaktere, die dafür umso mehr Leben erhalten. Dabei ist der Grad an Realismus erstaunlich hoch, was für eine unglaubliche Authentizität der Geschichte sorgt.

Immer wieder wird der Leser mit dem Vertrauen und Misstrauen konfrontiert, der sicherlich in diesen Kreisen an der Tagesordnung ist. Aber auch die persönlichen Probleme, die ein solcher Job mit sich bringt, wird thematisiert und unterstreicht nochmals die Stimmung des Buchs.

 

New York

Malfi versteht es, die Sprache gekonnt einzusetzen. Dabei nimmt er sich auch immer wieder die Zeit, um die Umgebung zu beschreiben oder sogar um einige wenige Details zu den Vierteln zu beschreiben, in denen die Geschichte spielt. Dadurch entnimmt er der Geschichte zuweilen die Geschwindigkeit und Spannung, verleiht ihr aber gleichzeitig eine gehörige Portion Farbe.

Dieses Zusammenspiel lässt ein überaus atmosphärisches Buch entstehen. Zu Gute kommt hier sicherlich auch die fantasiereiche Sprache von Malfi, die manchmal schon zu verspielt für einen Thriller zu sein scheint, aber niemals deplatziert wirkt.

Durch den Blick hinter die Kulissen einer rohen Gangsterwelt ist ein gewisses Maß an Gewalt zwar im Buch vorhanden, das allerdings niemals ausufert. Dennoch gehört das Buch meines Erachtens nicht in die Hände Minderjähriger.

 

Fazit

Shamrock Alley ist ein überaus stimmiger und atmosphärischer Thriller, der mit einer spannenden Story, einem ungewöhnlichen Sprachstil und interessanten Charakteren alle Wünsche erfüllt, die das Herz des Thrillerfans begehrt.

Ich kann diesen Thriller allen Genrefans und Freunden von Agentengeschichten ans Herz legen und spreche eine uneingeschränkte Empfehlung aus.

 

Mehr Infos zu dem Buch gibt es auf den Seiten des Luzifer-Verlags.

 


Mit der Kindle-Buchvorschau von Amazon in die ersten Seiten des Buchs hereinlesen:

Werbung

 

 


Werbung


 

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren findet sich auf der Verlagsübersichtsseite dieses Blogs.
Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.