Gemeinsam Lesen #261

Eine Mitmach-Aktion von und für Buchblogger.
Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel’s Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.

 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich bin in dieser Woche wieder mehrgleisig unterwegs. Als Print lese ich »Sklavin und Königin« von Alexander Röder (dort bin ich auf Seite 56 von 476) und als E-Book »Das Böse in Deinen Augen« von Jenny Blackhurst (dort bin ich bei ca. 10%).

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Print: »Wir ritten also weiter, nach Süden, zur Halbinsel von Katar.«

E-Book: »Du siehst fantastisch aus.«

 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Karl Mays Magischer Orient klingt verzaubernd und so fühle ich mich mit dem Print ein wenig in meine Jugend zurückversetzt. Das Besondere an diesem Buch sind die vier Autoren, die es geschrieben haben. Allerdings abwechseln. Zusätzlich wurden Vor- und Nachwort von je noch einem anderen Autor geschrieben, so dass an diesem Buch ingesamt sechs Schriftsteller tätig waren.

Im E-Book wird die Handlung schon von Anfang an sehr rasant vorangestrieben und ich hoffe, dass es bei diesem Thriller auch so bleibt. Zusätzlich baut sich ein mystisches Element auf, dass zumindest jetzt zu Beginn des Buchs viele Fragen aufwirft. Ich lese das Buch übrigens vorab und ab dem 27.04. (der Release) werde ich dann auch hier auf dem Blog dazu eine Buchbesprechung veröffentlichen.

 

4. Liest du lieber gebundene Bücher, Taschenbücher oder E-Books?

Ich lese gerne Prints, wenn ich zu Hause, E-Books wenn ich unterwegs bin oder daheim gerade kein Print mehr verfügbar ist und höre Bücher im Auto und bei der Hausarbeit. Ich verschließe mich im Großen und Ganzen also keinem Medium, wobei mein „Hauptmedium“ schon das E-Book ist, das mir aus verschiedensten Gründen recht sympatisch ist.

Mit dem E-Book-Reader kann ich auch im schummrigen Licht lesen, ich habe immer sehr viele Bücher mit dabei und muss keine dicken Wälzer mitschleppen und bei uns zu Hause werden die eh schon überstrapazierten Bücherregale nicht weiter befüllt.

Zum E-Book hatte ich Sommer des letzten Jahres einen eigenen Beitrag im Rahmen meiner kleinen Serie „Ich werde Buchblogger“ geschrieben.

 

 

Schon gesehen?

die stille kammerDu liest gerne Psychothriller? Noch bis Sonntag könnt ihr an meinem Gewinnspiel teilnehmen und ein von drei Debüts von Jenny Blackhurst als E-Book gewinnen.

Zusammen mit dem Bastei Lübbe Verlag verlose ich auf diesem Blog anlässlich der anstehenden Veröffentlichung von „Das Böse in Deinen Augen“ drei E-Books des erfolgreichen Psychothrillers „Die stille Kammer“.

Hinterlasst einfach einen Kommentar unter dem Blog-Beitrag.

 


Wie gewohnt, lese ich die meisten Beiträge der anderen Teilnehmer an dieser Blogger-Mitmachaktion im Stillen und hinterlasse nicht immer einen Kommentar.

 


Werbung

 

3 responses to “Gemeinsam Lesen #261”

  1. JessiBüchersuchti sagt:

    Hey Frank 🙂
    Ich kenne leider keines deiner Bücher, wünsche dir aber viel Spaß beim Lesen!
    Mir geht’s genauso wie dir bei der vierten Frage. Ich lese eigentlich alles gerne – Hörbücher habe ich jedoch noch nicht so ganz für mich entdeckt. Zwar habe ich nun einen Probemonat abgeschlossen, aber irgendwie komme ich bei dem Hörbuch nicht voran 😀

    Wünsche dir noch eine schöne Woche und viel Spaß mit deinen Büchern!
    Liebste Grüße
    Jessi von JessiBuechersuchti.blogspot.de

  2. Tinette sagt:

    Hallo Frank,
    das mit dem Gestank kann ich nicht bestätigen. Ich finde, der Stall riecht angenehm nach Stroh und Heu. Man muss ihn natürlich regelmäßig reinigen. 🙂
    Von deinen Büchern habe ich bisher noch nichts gehört. Thriller lese ich aber richtig gerne. Deshalb werde ich mir Das Böse in Deinen Augen mal im Hinterkopf behalten.
    Liebe Grüße
    Tinette

  3. Hallo Frank,

    vielen Dank für deinen Besuch bei mir!
    Dein aktuelles Buch sagt mir so spontan nichts, ich wünsch dir aber weiterhin viel Spaß damit 🙂

    Meine Meinung zur vierten Frage hast du ja schon gesehen.

    Liebe Grüße
    Charleen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.