Rückblick auf das erste Quartal 2018

Wer diesen Blog länger verfolgt, wir sich vielleicht dran erinnern, dass ich quartalsweise auf meine Beiträge zurückblicke. Dabei werden die besten Bücher des Quartals aus verschiedenen Genres gekürt. Eine Grundlage für den Jahresrückblick auf das Lesejahr, denn durch die Vorauswahl fällt die endgültige Entscheidung deutlich leichter.

In diesem Quartal sind insgesamt 58 Besprechungen zu Büchern unterschiedlicher Genres, Lexika, Sachbüchern und Kindermusik-CDs veröffentlicht worden. Wer sich für umfassendere Statistiken interessiert, der findet ein paar Zahlen am Ende dieses Beitrags. Zuerst aber die Gewinner der verschiedenen Genres.

 

Buch

Cover Hexenholzkrone 1

Die Hexenholzkrone: Der letzte König von Osten Ard 1 ist der Beginn eines neuen High-Fantasy-Epos von Tad Williams, der in Deutschland in zwei Teilen veröffentlicht wurde. Nach dem Epos “Das Geheimnis der großen Schwerter” scheint es Williams weiter in den Fingern zu jucken, denn die Hexenholzkrone spielt in der gleichen Welt, aber ein paar Jahre später. Mittlerweile finden sich zu den vier Büchern des genannten Epos die Buchbesprechungen auf diesem Blog, die über die Specials-Seite zu erreichen sind.

 

Debütroman

Cover Der Mond des Vergessens

Es gab zwei auf diesem Bücherblog vorgestellte Debüts, die mit der Höchstwertung ausgezeichnet wurden. Auf der einen Seite
Jedem Anfang wohnt ein verdammter Zauber inne: Vom Sinn und Unsinn mit Kindern” von Monika Harmonika, die mit viel Witz aus ihrem Leben in kleinen Anekdoten erzählt. Und dann das Buch, dass einen außergewöhnlichen Serienstart hinlegt. Der Beginn eines High-Fantasy-Epos, der auch für Nicht-Genre-Fans einen Blick wert ist. Der Mond des Vergessens: Die fünf Kriegerengel 1 von Brian Lee Durfee ist mein Debütroman des ersten Quartals 2018.

 

Hörbuch

Cover Hörbuch Mr. Mercedes

Mit Mr. Mercedes liefert Stephen King einen waschechten Thriller, der von David Nathan in gewohnt hoher Qualität gelesen wird. Als erster Teil der Bill Hodges Trilogie ist dieses Buch auch allein verständlich und eine absolute Empfehlung. Ebenfalls in diesem Quartal wurde auf diesem Bücherblog das Hörspiel “Eingeschlossene Gesellschaft” vorgestellt, das gleichermaßen für Lehrer wie Schüler wie Eltern eine Empfehlung darstellt. Mit viel Witz und Humor wird ein humoristisch-kritischer Blick auf das Bildungssystem geworfen.

 

Graphic Novel

Cover Stadt der träumenden Bücher

Mit Die Stadt der Träumenden Bücher zeigt Walter Moers aufs neue, was für kreative Ideen in ihm schlummern. Mit vielen Details und opulenten Bildern wurde sein Roman als Graphic Novel in zwei Teilen umgesetzt.

Ein bisschen außer Konkurrenz wurde auf diesem Blog die komplette Bone-Reihe in neun Teilen vorgestellt. Auf einer Sonderseite zu diesem Erwachsenencomic finden sich die Links zu den jeweiligen Buchbesprechungen.

 

Kinderbuch

Cover Lollo Tollschwoll

Dieses Buch hat nicht nur einen ungewöhnlichen Namen, sondern wird auch ungewöhnlich erzählt. Wer hat Angst vor Lollo Tollschwoll? wird in zwei parallelen Erzählsträngen als Bilderbuch für Kinder ab vier erzählt.

Bei den Kinderbüchern gab es ein ReRead des Fantasy-Klassikers “Die Unendliche Geschichte” von Michael Ende mit einem Umfang von 480 Seiten. Dieses Buch habe ich mit meinem mittlerweile neunjährigen Sohn zusammen gelesen.

Ohne Rezension auf diesem Blog haben wir uns der Harry Potter Reihe gewidmet. Die Bücher habe ich nur teilweise mit ihm gelesen, denn sie waren so spannend für ihn, dass er die Bücher streckenweise alleine gelesen hat, weil er wissen wollte, wie es weitergeht.

Wer meinen Blog kennt, wird wissen, dass hier nicht nur Neuerscheinungen, sondern auch ältere Bücher im Fokus stehen. Harry Potter gehört sicherlich dazu, sind diese Bücher mittlerweile schon arg in die Jahre gekommen. Lesenswert ist die Reihe nichts desto trotz allemal.

Außerdem wurden vier Kinderlexika bzw-sachbücher auf diesem Blog vorgestellt. Wessen Kind eher visuell unterwegs ist, der kann einen Blick auf die “Bilderpedia” oder auf “Herders Bilderlexikon” werfen. Beide Lexika sind sich recht ähnlich – nicht nur in der Aufmachung, sondern auch im Preis.
Viel Wissen über die Meere wird in dem Buch “Ozeane für clevere Kids” vermittelt, während sich das Buch “Am Biberteich” voll und ganz dem Lebensraum des Bibers widmet. Die Bücher richten sich eher an größere Kinder ab sieben bzw. ab der zweiten Klasse.

 

Foto des Kinderlexikons "Bilderpedia"Cover Herder BilderlexikonFoto von Ozeane für clvere KidsCover zum Buch Am Biberteich

 

Logo KinderbücherMittlerweile finden sich einige Kinderbücher auf diesem Blog, so dass ich die Empfehlungen auf einer eigenen Seite gebündelt habe. Dort stelle ich Kinderbücher vor, die vielleicht nicht jeder kennt und abseits der „üblichen Kandidaten“ wie z.B. Käpt’n Sharky oder Drache Kokusnuss eine Empfehlung wert sind.

Neben Büchern für Kinder zeige ich kurz Bücher für Eltern (die sich mit dem Thema Kinder befassen) und auch eine kleine Auswahl an Kindermusik, die ebenfalls erfreulich anders ist und sich nicht wie klassische Kindermusik anhört, so dass auch die Eltern im Auto auf der Urlaubsfahrt nicht zu sehr „gequält“ werden.

 

Zahlenspiele

Für eine umfassendere Statistik habe ich einen eigenen Blogbeitrag geschrieben. Dort geht es eher um die Zugriffszahlen und die beliebtesten Beiträge auf diesem Blog innerhalb der letzten drei Monate. Bei den folgenden Zahlenspielen geht es eher um die Bücher.

Insgesamt wurden auf diesem Blog 58 Beiträge zu Buchbesprechungen veröffentlicht, wobei in etwa für die Hälfte der Besprechungen mir die Medien als “Rezensionsexemplare” zur Verfügung gestellt wurden. Damit war dies ein außergewöhnlich produktives Lesequartal, das ich so vermutlich nicht so schnell wiederholen kann.

  • Von den 58 Buchsprechungen fallen 19 auf Bücher im klassischen Sinne, die sich auf 8807 Seiten aufsummiert haben. Im Schnitt haben die von mir gelesenen Bücher eine Seitenzahl von 463 Seiten. Meine durchschnittlich gelesenen Seiten pro Monat belaufen sich auf 2936 Seiten.
  • Insgesamt 4 Graphic Novels wurden hier vorgestellt sowie 11 Comics, wobei ich gestehen muss, dass die Abgrenzung zwischen den beiden Genres nicht immer eindeutig ist.
  • In diesem Quartal haben es 4 Hörbücher bzw. -spiele als Besprechung auf diesen Blog geschafft. Diese summieren sich auf 3868 Hörminuten oder auf 64 Stunden und 28 Minuten.
  • Zusätzlich gibt es Buchbesprechungen zu 9 Kinderbüchern, wobei ich den Kinderbuchbsprechungen in diesem Quartal eine eigene Special-Seite gewidmet habe.
  • Die restlichen 11 Besprechungen teilen sich auf die Musik-CD-Besprechungen und (Mini-)Kurzgeschichten auf, die in den obigen Statistiken nicht auftauchen.

 

 


Werbung

 

 

 

 

5 responses to “Rückblick auf das erste Quartal 2018”

  1. Mr. Mercedes habe ich irgendwann letztes oder vorletztes (?) Jahr geschenkt bekommen, aber immer noch nicht gelesen. Ist das Buch wirklich so gut?

  2. […] Rückblick auf das erste Quartal 2018 […]

  3. […] Rückblick auf das erste Quartal 2018 […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .