[Hörbuch] Die Arena: Under the Dome

Titel: Die Arena: Under the Dome
Autor: King, Stephen
Genre: Horror
Verlag: Audible Studios
Wertung: ★★★★☆
Bei Amazon kaufen

 

Ob Stephen King jemals “Die Wand” von Marlen Haushofer gelesen hat? Immerhin war das Buch der deutschen Autorin auch weltweit ein Erfolg. Zumindest mich hat die Handlung sofort an dieses Buch erinnert. Eine unsichtbare Barriere, die plötzlich auftaucht, nur dass in “Die Arena” nicht eine Einzelperson, sondern gleich eine us-amerikanische Kleinstadt von der Außenwelt abgeschnitten wurde.

 

Lieber ein Ende mit Schrecken?

Es gibt noch einen weiteren Unterschied zu “Die Wand”. Wird im deutschsprachigen Roman nicht aufgeklärt, was die Ursache für die Wand ist, gibt Stephen King den Lesern eine Erklärung. Diese kristallisiert sich im letzten Drittel langsam heraus, wobei ich mich gefragt habe: Das macht er nicht wirklich, oder? Das wird doch nicht die Ursache für die Kuppel sein? Ich weiß bis heute nicht, ob ich darüber lachen oder den Kopf schütteln soll, aber immerhin passt das Ende zu Stephen King.

Zuerst wird der Leser allerdings ebenso wie die Bewohner von Chester’s Mill damit konfrontiert, dass die Kleinstadt plötzlich und unerwartet von der Außenwelt abgeschnitten wird. Nun, wäre das in einer Kleinstadt passiert, in denen geordnete Verhältnisse vorherrschen, wäre es ein langweiliges Buch geworden. So platziert King wieder außerordentlich viele schräge Charaktere unter die Kuppel, die den Leser fragen lässt: Kann das wirklich sein?

 

Verrückte Charaktere

Wer hätte gedacht, dass ein Donald Trump mal Präsident der USA werden kann? Auch das hätte eine Idee von Stephen King in einem seiner Romane sein können. Und wer weiß, wie viele Kritiker ihm in diesem Fall Realtitäsferne vorgeworfen hätten. So aber ist es ein Gebrauchtwagenhändler, der sich an die Spitze der Stadt aufschwingt und mit recht unorthodoxen Methoden die Macht an sich reißt.

Die Fronten zwischen Gut und Böse sind zwar nicht so ausgeprägt wie The Stand: Das letzte Gefecht, aber dennoch bilden sich zwei Fraktionen, die mehr oder weniger gegeneinander agieren. Allerdings werden die Charaktere in “Die Arena” bei weitem nicht so detailliert ausgearbeitet wie in “The Stand”. Und so wird nicht immer ersichtlich, was die Motivation der Einzelpersonen ist, wenn sie agieren, wie sie agieren, weshalb “Die Arena” in meinen Augen auch nicht an das Meisterwerk “The Stand” heranreicht.

 

Sprecher

Wieder ist es David Nathan, der dieses Buch eingesprochen hat. Und wieder kann er über die gesamte Länge des Hörbuchs hinweg eine gleichbleibender Qualität präsentieren. Bei einer reinen Hörzeit von 41 Stunden und 10 Minuten ist das (mal wieder) eine beachtliche Leistung.

 

Fazit

Es ist durchaus ein sehr interessantes Gedankenspiel, das Stpehen King mit “Die Arena” dem Leser bietet. Wie reagieren die Menschen innerhalb und auch außerhalb der Kuppel auf eine solche Situation? Natürlich ist es teilweise ein wenig überspitzt dargestellt, wie die Menschen reagieren und die ein oder andere Logiklücke lässt sich nicht leugnen.

Es hat mich trotzdem Spaß gemacht, mich diesem Gedankenexperiment zu stellen, das sich so anders liest als das eingangs erwähnte Buch von Marlen Haushofer. Auch frage ich mich, ob die Wahl des deutschen Titels nicht sogar zu sehr den Inhalt spoilert – interessant, nicht wahr? Dabei ist es lediglich ein Wort. “Unter der Kuppel” wäre unverfänglicher gewesen.

 

 


Einen ersten Eindruck von der Printversion des Buchs kann der Leser mit der Amazon-Direktvorschau gewinnen:

 

 


Werbung


 

Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

 

Ein Kommentar

  1. Ich fand das Buch sehr unterhaltam und spannend und habe mich an den teilweise überspitzten Figuren nicht gestört. Die Auflösung hat mich allerdings auch den Kopf schütteln lassen – ich hätte es besser gefunden, wenn die Ursache nicht aufgeklärt worden wäre, das hätte es wirklich nicht gebraucht.
    LG Gabi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.