[Rezension] Wer hat Angst vor Lollo Tollschwoll?

Titel: Wer hat Angst vor Lollo Tollschwoll?
Autor: Dubisy, Lucille (Autor); de Woot, Emma (Illustrator)
Genre: Kinderbuch
Verlag: OF Kinderbuch
Wertung: ★★★★★
Bei Amazon kaufen

 

Manchmal finde ich es erstaunlich, wie gut sich die Angabe der Zielgruppe eines Buch in unserer Familie widerspiegelt. So wie bei dem wunderbaren Buch, dass das Anderssein auf einer etwas anderen Weise darstellt und unseren Vierjährigen in seinen Bann gezogen hat.

 

Doppelstrang

Zwar zeigte auch unser Achtjähriger ein Interesse an dem Buch, verlor allerdings schnell das Interesse, so dass es nun (zumindest für ein paar Tage) das “Standard-Gute-Nacht-Buch” von unserem kleinen war. Somit ist die Altersangabe ab 4-6 Jahren genau richtig.

Dabei hatte ich Bedenken, ob ein 4-Jähriger tatsächlich der Geschichte folgen kann, denn sie wird auf eine besondere Art und Weise erzählt.

Gleich mit zwei Erzählsträngen wird hier das Kind konfrontiert. Auf der einen Seite Sanna, die auf der Suche nach ihrer Katze ist und auf der anderen Lollo Tollschwoll, der sich auf die Suche nach Pilzen begibt, die er über alles mag.

In dem Bilderbuch werden beide Stränge dergestallt erzählt, dass im oberen Teil des Buchs Sannas Geschichte und im unteren Lollos Geschichte erzählt wird. Bis sich dann beide Geschichten wieder vereinigen.

Diese Art der Erzählung funktioniert erstaunlich gut, so dass unser Vierjähriger bedenkenlos dem Erzählten folgen konnte. Meine Bedenken waren unbegründet.

 

Illustrationen

Das Bilderbuch lebt natürlich weniger vom Text als vielmehr von den Bildern. Ich persönlich ändere die Texte auch schon mal gerne ab oder lasse mein Kind die Bilder entdecken und somit seine ganz eigene Geschichte finden. Mit den Zeichnungen funktioniert das sehr gut und diese haben nicht nur mich, sondern auch meinen Sohn angesprochen.

Inhaltlich geht es zwar schon um das “Anderssein”, dies steht aber nicht im Vordergrund der Erzählung wie in dem vielgelobten “Irgendwie Anders“. Es ist mehr eine Randerscheinung, dass Lollo derart anders ist und Sanna (unbegründet) Angst vor ihm hat.

 

Fazit

Dieses Kinderbuch hat unseren Vierjährigen direkt angesprochen und er mag es, wenn die beiden Geschichten erzählt werden. Dabei ist nicht nur die Geschichte mit ausreichend Humor garniert, sondern die Illustrationen und Bilder fanden großen Zuspruch.

Allein die Tatsache, dass unser Sohn die Geschichte viele Abende lang als Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen bekommen möchte, ist Lob genug, so dass er diese Geschichte weiterempfehlen kann. Ein Urteil, dem ich mich gerne anschließe.

 

Die Fotografie aus dem Buchinneren entstand mit freundlicher Genehmigung des Verlags.

Zur Buchbeschreibung des orell füssli Verlags.

 


 

 

Dieses Buch wurde von uns vom Verlag als Leseexemplar überlassen.
Weitere Hinweise zu Rezensionsexemplaren finden sich auf der Verlagsübersicht des Blogs.
Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.