Montagsfrage: Wie gehst du mit Phasen um, in denen du nicht liest?

Die Montagsfrage wird jede Woche beim Buchfresserchen gestellt.

 

Montagsfrage: Wie gehst du als Buchblogger mit Ideenlosigkeit oder Phasen in denen du nicht liest um?

Im Leben gibt es immer wieder Phasen, in denen Hobbys hinten anstehen stehen müssen. Und dann ist das auch so. Dann widme ich mich der Aufgabe, die das Leben für mich bereithält und lasse Hobby Hobby sein. Dann passiert auch hier auf dem Blog nichts und dieser pausiert inklusive dem sozialen Netzwerk.

Das betrifft allerdings nur die Phasen, in denen ich nicht lese. Für eine Ideenlosigkeit hilft mir wiederum eines recht gut: Lesen 😉 Vor allem, wenn ich mal auf andere Gedanken kommen muss.

 

Schon gesehen?

Tad Williams hat einen neuen High-Fantasy-Epos gestartet. Und bietet dem Leser alles, was das Genre hergibt. Für mich persönlich ist der Auftakt von “Der letzte König von Osten Ard” nochmals eine Steigerung im Vergleich zu “Das Geheimnis der Großen Schwerter”.

Aufgrund des Umfang von knapp 1300 Seiten, hat der Verlag sich entschlossen, den ersten Band in zwei Teilen zu veröffentlichen und so finden sich die Buchreviews zu “Die Hexenholzkrone 1” und “Die Hexenholzkrone 2” auf diesem Bücherblog.

Gut, finde ich dieses Vorgehen nicht unbedingt, kann aber natürlich verstehen, dass der Verlag durchaus wirtschaftliche Interessen verfolgt.

Mal über den Tellerrand geschaut und ebenfalls einen Blick Wert:

Das empfehlenswerte Album von Bummelkasten, die ihre sehr eingängige Musik für Kinder auf ein Album haben pressen lassen.

In meinem Beitrag zu dieser CD finden sich zudem ein paar ausgewählte Youtube-Musikvideos, die gleichermaßen empfehlenswert sind.

 

Wie gewohnt lese ich die anderen Beiträge der anderen “Montagsantworter” im “Stillen” und hinterlasse nicht immer einen Kommentar.

 


Werbung

 

3 responses to “Montagsfrage: Wie gehst du mit Phasen um, in denen du nicht liest?”

  1. Hallo liebe Frank,

    lieb, dass Du mir einen Kommentar hinterlassen hast, ich konnte mich also heute morgen schon freuen :o).

    Wir sind uns absolut einig, Hobby ist Hobby und wenn das Leben anderes plant, dann ist es eben so. In diesem Sinne, wünsche ich Dir eine tolle Woche und sende Dir ganz liebe Grüße

    Mimi :o)

  2. Mikka sagt:

    Huhu!

    Ich denke, das ist ja gerade die Definition eines Hobbys: man macht es zum Spaß oder zur Erholung. Deswegen muss sich in meinen Augen auch niemand für eine Pause oder eine weniger aktive Phase rechtfertigen! Das ist dann einfach so, und nach einer Pause kann es dann hoffentlich frisch weitergehen. 😉

    Eigentlich habe ich schon länger vor, die alten Osten-Ard-Romane von Williams nochmal zu lesen, das ist so lange her, dass ich sie nur noch vage in Erinnerung habe… Danach kann ich dann mit der neuen Reihe anfangen, werde sie aber wahrscheinlich auf Englisch lesen.

    Ich mag es überhaut nicht, wenn deutsche Verlage Bücher aufteilen…

    Meine Antwort zur heutigen Frage findest du bei Interesse HIER. 🙂

    LG,
    Mikka

  3. Gabi sagt:

    Das ist eine sehr entspannte und in meinen Augen gute Einstellung zum Lesen und Bloggen. Ich sehe es ganz genauso und finde es nicht schlimm, wenn der Blog mal ruhen würde (auch wenn mir das noch nicht passiert ist, weil ich einfach zu viel lese und schon alleine mit Rezensionen den Blog gut füttern kann) .

    LG Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.