Gemeinsam Lesen #253

Eine Mitmach-Aktion von und für Buchblogger.
Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel’s Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.

 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

 

Diese Woche bin ich wieder eingleisig unterwegs und lese “Die Hexenholzkrone 1 – Der letzte König von Osten Ard”. Ich bin bei Position 1132 von 11727.

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

»Sie blinzelte.«

 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Nachdem ich das Fantasy-Epos “Das Geheimnis der großen Schwerter” beendet habe, lese ich gleich weiter. Die Hexenholzkrone spielt 30 Jahre später und ist laut Autor Tad Williams auch ohne Vorkenntnisse als eigenständiges Werk lesbar. Allerdings wird es wieder eine Trilogie werden, die dem Leser so manche Seite zu lesen geben wird. Immerhin musste der erste Teil für den deutschen Markt geteilt werden, so dass die Hexenholzkrone in zwei direkt aufeinanderfolgenden Büchern erschienen ist.

Auch wenn ich erst 10% des Buchs gelesen habe, so bin ich wieder von Williams Schreibstil begeistert und freue mich schon darauf, zu erfahren, wie es dem neuen Hochkönig ergehen wird – auch wenn die Umstände sicherlich eher düsterer Natur sein dürften.

 

4. Viele AutorInnen haben für ihre Geschichten eine Playlist angelegt. Wie wichtig ist euch Musik in der Literatur? Habt ihr vielleicht dank eines Buches schon einmal Lied für euch entdeckt?

Die Frage ist ganz einfach zu beantworten: Nein! Wenn ich lese, dann benötige ich Ruhe, um mich auf die Geschichte zu konzentrieren. Lediglich in Hörspielen (also keine Hörbücher) macht eine musikalische Untermalung Sinn. Mir fiele spontan allerdings auch kein Buch ein, das mich auf irgendeine besondere Musik aufmerksam gemacht hätte.

 

Schon gesehen?

Warum machen Eltern so ein Gewese um ihre Kinder? Eltern- und Mütterblogs gibt es mittlerweile viele. Die Bloggerin Monika Harmonika gibt mit ihrem Debutroman interessante Einblicke in ihr Familienleben.

 


Werbung

 

2 responses to “Gemeinsam Lesen #253”

  1. Moni2506 sagt:

    Hey Frank,

    Ich kenne das mit den Playlists auch nur aus Young bzw. New Adult. Woanders ist mir das noch nicht untergekommen und ich gebe zu, da spielt auch ein bisschen Klischee rein, aber die Zielgruppe sind hier eher Frauen. 😉
    Mit Osten Ard will ich mich auch irgendwann noch weiter beschäftigen. Ich persönlich brauche dafür aber auch die richtige Stimmung. High Fantasy und dieses ruhige und manchmal auch langatmige liegt mir nicht zu jedem Zeitpunkt. Ich wünsche dir aber auf jeden Fall viel Spaß dabei.

    LG, Moni

  2. Mikka sagt:

    Huhu!

    Das erinnert mich schon wieder daran, dass ich die Bücher von Ted Williams schon eine ganze Weile noch einmal lesen möchte… Vor allem die „Osten Ard“-Bücher!

    Während dem Lesen höre ich eigentlich nie Musik mit Text. Also, instrumentale Stücke schon, aber keine Songs. Das würde mich zu sehr ablenken.

    Meinen Beitrag findest du bei Interesse HIER.

    LG,
    Mikka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .