[Rezension] Bone 07: Geisterkreise

Titel: Bone 07: Geisterkreise
Autor: Smith, Jeff
Genre: Comic
Verlag: POPCOM
Wertung: ★★★★★
Bei Amazon kaufen

 

Nun dringt der Leser so langsam in Regionen vor, die auf der Karte zwar zu sehen waren, aber in unerreichter Ferne zu liegen schienen. Nun geht es in Richtung des äußersten Randes der bonebekannten Welt. Dabei herrscht nicht nur weiterhin Krieg, sondern die Welt wurde auch von Geisterkreisen verwüstet, wodurch eine sehr unwirtliche Gegend entstand.

 

Düster

Allein durch die Optik ist dieser Band deutlich düsterer als die Vorgängerbände, die hauptsächlich comic-fröhlich illustriert waren. Die Auswirkungen des Kriegs auf die jeweiligen Parteien der guten Fraktion werden nun deutlich und sprechen allein dadurch wie die Vorgängerbände eher ein erwachsenes Publikum an.

Dabei ist es gar nicht mal eine explizite Gewaltdarstellung, die das Buch nicht-kindgerecht werden lässt, sondern die dunkle Grundstimmung.

Aufgepeppt wird die Erzählung durch (zwar vorhersehbare) Wendungen, die aber einen vielleicht lieb gewonnen Charakter wieder ins Spiel bringen (ich verrate jetzt nicht, wer es ist).

 

Beieinander

Die Handlungsstränge werden hier nicht mehr separat in einem Band betrachtet, sondern werden nacheinander im Buch erzählt. Das steigert (im Vergleich zu den Vorgängern) abermals die Komplexität der Erzählung. Gleichzeitig werden Emotionen berührt, wie bisher in noch keinem Band, wodurch sich diese siebte Ausgabe in meinen Augen nochmals qualitativ steigern kann.

Die Illustrationen scheinen dabei ebenfalls erwachsener zu werden, wodurch sie meiner Meinung nach ebenfalls den Grundtenor deutlich verstärken, dass es sich bei dieser Comicreihe um Erwachsenenliteratur handelt.

 

Fazit

Die Comicreihe nähert sich dem Finale. Und das merkt der Leser in allen Facetten der Gestaltung und Erzählung. Nun ist er endgültig bei den Teilen der Comicreihe angelangt, die bedenkenlos und ohne Umschweife zu empfehlen sind und die die Charaktere der Reihe prägen.

Dennoch sollte sich der Leser allen Bänden der Reihe widmen, auch den ersten. So schwer der Einstieg auch sein mag.

 


Dieses Comic ist ausschließlich als Print verfügbar, so dass an dieser Stelle keine Amazon-Direktvorschau möglich ist. Eine Leseprobe zum ersten Band gibt es (noch?) beim Verlag, setzt allerdings das veraltete Flash voraus.

 


 

Werbung

 


 

Die Verweise zu Amazon sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Das heißt, dass mit einem Kauf über einen dieser Links, ich von Amazon eine kleine Provision erhalte. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

 

One response to “[Rezension] Bone 07: Geisterkreise”

  1. […] passt ebenso gut wie das Setting. In jeglicher Hinsicht wird die Gesamthandlung weiterhin (wie in Teil 07) auf das hoffentlich fulminante Ende vorbereitet, das den Leser mit dem nächsten finalen Band […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.