Gemeinsam Lesen #251

Eine Mitmach-Aktion von und für Buchblogger.
Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel’s Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.

 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich bin wieder zweigleisig unterwegs. Buch eins ist “Der Engelsturm” von Tad Williams und der Abschlussband der Tetralogie. Hier bin ich auf Seite 442 von 865.

Buch zwei lese ich im Rahmen einer Lovelybooksleserunde. Es handelt sich um “Schlüssel 17” von Marc Raabe. Ich bin auf Seite 55 von 510.

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Buch eins: »Herzogin Gutrun verließ den schützenden Umkreis von Varas Bett und hielt Isgrimnur eine wütende Schimpfrede, weil er aufgestanden war.«

Buch zwei: »Doktor Sita Johanns steht nackt vor ihrem mannshohen Spiegel und versucht, die Kratzspuren auf ihrem Rücken zu begutachten.«

 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

“Der Engelsturm” ist der zweite Teil des dritten Bandes vom Fantasy-Epos “Das Geheimnis der großen Schwerter”. Mal wieder musste ein Buch einer Trilogie für den deutschen Markt geteilt werden, weil die Übersetzung deutlich länger wurde als das Original. Aus diesem Grund schließt “Der Engelsturm” auch direkt an “Die Nornenkönigin” an.

“Schlüssel 17” ist ein Thriller vom Erfolgsautor Marc Raabe (der es (verständlicherweise :)) ganz und gar nicht mag, mit dem Max verwechselt zu werden ;)). Es ist der Auftakt einer Thriller-Reihe, wobei ich allerdings inständig hoffe, dass dieser erste Fall in sich abgeschlossen sein wird. Nach gerade mal 10% des Buch, lässt sich aber noch nicht wirklich sehr viel mehr zu diesem Buch sagen.

 

4. Macht ihr bei Lese-Challenges von den anderen Blogs auch mit oder nicht? Wenn ja, was gefällt euch bei den Lese-Challenges? Wenn nein, was gefällt euch nicht bei den Lese-Challenges?

Nein, ehrlich gesagt nicht. Ich lese gerne das, was ich möchte. Mit den Chalanges wird das Leseverhalten in irgendein Korsett gezwängt, was nicht nur zeitintensiv ist, sondern auch meist in irgendeine Art Zwang und/oder Stress ausartet.

Selbst Challanges wie “Lies x Bücher in y Monaten” können in Stress ausarten, wenn man gern (High-)Fantasy- oder Stephen-King-Romane liest. Das Lesen und Bloggen ist für mich ein Hobby, das ich nebenher betreibe, bei dem ich mich nur ungern von etwas Drittem antreiben lasse.

Das gilt auch für Neuerscheinungen der Verlage, die ich zwar auch lese, mich aber gern auch mal älteren Titeln widme, wie z.B. aktuell dem “Geheimnis der großen Schwerter”.

 

Schon gesehen?

Ein solches Fantasy-Epos zu schreiben, mit all seinen Facetten, ist sehr phänomenal, weshalb die Trilogie bzw. Tetralogie “Das Geheimnis der großen Schwerter” von Tad Williams ein Quasi-Muss für jeden Fantasyliebhaber darstellt.

Ich habe allerdings auch vollsten Verständnis für Genrefremde, für die solche phantastischen komplexen Epen eher abschreckend als einladend gegenüberstehen. Gestern ging meine Rezension zu Die Nornenkönigin online.

Eine gänzlich andere Geschichte erzählt Kill or be Killed. Gespikt mit einer gehörigen Portion Selbstkritik am eigenen Staat und mit zahlreichen blutigen Szenen, ist dieses Erlebnis allerdings einem erwachsenen Publikum vorbehalten.

Ebenfalls vorige Woche erschienen: “Ozeane für clevere Kids” – ein Lexikon für Kinder, das den Lebensraum Meer näher beleuchtet – “Bone 06: Die Höhle des alten Mannes” – der Erwachsenencomic und “König Guu” – ein Kinderbuch, das in meinen Augen alles richtig gemacht hat.

 


Werbung

4 responses to “Gemeinsam Lesen #251”

  1. Hallo Frank,

    erstmal vielen lieben Dank für deinen Kommentar und Besuch bei mir.

    Deine Bücher sagen mir jetzt gar nichts, aber sie klingen interessant. Vor allem der Thriller von Marc Raabe könnte was für mich sein. Ich werde mich mal näher damit befassen.

    Du hast recht, wenn man viele dicke Bücher wie Stephen King o. ä. liest, dann sind solche Challenges wie “Lese x in y Tagen” nicht so wirklich das Wahre. Ich habe mir eben ein Jahresziel auf GoodReads gesetzt. Aber das war’s auch schon.

    Liebste Grüße
    Myna

  2. Daniela sagt:

    Hi Frank,
    ich bin auf Gegenbesuch bei dir.
    Dieses Buch werd ich ja auch noch lesen, vermutlich im September, im Urlaub. Ich will mich richtig festlesen in den verbleibenden Bänden!
    Heißt es eigentlich Engels-Turm, oder Engel-Sturm?
    Ich vermute mal, ersteres, nachdem ein Turm im ersten Teil so eine Rolle spielte.
    Und ich frag mal, wer ist diese Dr. Sita und warum steht sie nackt vor einem Spiegel? Das wird ja spannend.
    LG – Daniela

    • frank sagt:

      Hallo Daniela,
      es ist tatsächlich der Engels-Turm der Burg bzw Feste Hochhorst, die eine zentrale Rolle in der Geschichte spielt.
      Die Frage nach Dr. Sita musst Du dann besser selbst erlesen – da müsst ich jetzt zu weit ausholen 😉

      Viele Grüße
      Frank

      • Daniela sagt:

        Hi Frank,
        gottseidank hast du die Frage nicht beantwortet, ich wollte nämlich schreiben “ich frag mich”, nicht “ich frag mal”, also eine rhetorische Frage. Aber gespannt bin ich schon auf die Charaktere, die dann in den nächsten Bänden noch auftauchen werden! 🙂
        LG – Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.