[Rezension] Die Optimierer – Näher an der Realität?

Titel: Die Optimierer
Autor: Hanning, Theresa
Genre: Science Fiction / Utopie
Verlag: Bastei Lübbe
Wertung: ★★★★★
Bei Amazon kaufen

 

Der Leser dieses Buchs wird sich am Ende entscheiden, ob es sich um eine Utopie oder eine Dystopie handelt. Bis er dort angelangt ist, begleitet er Samson Freitag durch die optimierte Welt des Jahres 2052.

View full post…

Zum Beitrag 2 Kommentare

[Rezension] Zurückversetzt in eine andere Zeit

Titel: Der Krieg der Welten, Teil 1
Autor: Dobbs (Autor); Cifuentes, Vicente (Illustrator)
Genre: Graphic Novel
Verlag: Splitter Verlag
Wertung: ★★★★☆
Dieses Buch bei Amazon kaufen.

 

Öffnet der Leser diese Graphic Novel, so wird ihm als erstes die angestaubte Optik auffallen. Nicht, dass die Zeichnungen altbacken sind, sondern der Leser wird ins 19. Jahrhundert zurückversetzt. Das ist nämlich die Zeit, in der die Originalversion von H.G. Wells angesiedelt ist. Und wird der Leser augenblicklich in diese Zeit hineinversetzt, in der die Gesellschaft vermeintlich derart anders war als heute.

View full post…

Zum Beitrag 1 Kommentar

Junktown ★★★☆☆

Irgendwo auf diesem Planeten in irgendeinem Staat. Nach der Konsumrevolution ist es die Pflicht eines jeden Bürgers zu konsumieren. Und zwar nicht irgendwas, sondern Drogen jeglicher Art. Das klingt nicht nur nach einem Mekka für Liebhaber von Drogenexzessen, sondern auch nach einem sozialkritischem Roman.

Leider verschenkt Oden das Potential dieser außergewöhnlichen Geschichte in einem noch ungewöhnlicherem Setting. Blendet der Leser dieses aus, verbleibt ein mehr oder minder gewöhnlicher Kriminalfall.
View full post…

Zum Beitrag 1 Kommentar

Guides – Die erste Stunde ★★★★☆

Es gibt viele Möglichkeiten, wie ein UFO auf der Erde landen kann. Eine weniger schöne ist wohl die unkontrollierte Landung. Also ein Absturz. Das gilt insbesondere dann, wenn das Raumschiff einen Durchmesser von 800 Metern und eine Länge von fünf Kilometern hat. Kein Wunder, dass ein ganzer Landstrich verwüstet wurde – mit einer entsprechend hohen Opferzahl.

Da es mal wieder die USA sind, auf dem ein Raumschiff niedergeht, obliegt es auch der NASA die Absturzstelle samt Raumschiff genauer unter die Lupe zu nehmen. Dafür reist die 17-Jährige Alice genau zu jenem Ort, da ihr Vater ein hochrangiges NASA-VIP-Mitglied mit besonderen Aufgaben ist.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Booksnack: Wer beamen kann, ist klar im Vorteil ★★★★☆

In dieser Mini-Kurzgeschichte wird das Universum beschrieben, wie es mit hunderprozentiger Sicherheit nicht ist. Und das kann ich sagen, ohne das Universum bereist zu haben.

Denn diese Geschichte ist vollkommen überzogen. Für meine Verhältnisse eindeutig zu abgedreht (weshalb ich „Per Anhalter durch Galaxis“ nie gelesen habe). Wäre sie in Form eine Romans dahergekommen, hätte ich sie links liegen lassen. Glücklicherweise ist dies jedoch ein Booksnack, der mich mit einem Umfang von knapp 10 eBook-Seiten die Parodie so gerade eben noch ertragen lässt.
View full post…

Zum Beitrag 1 Kommentar

Sternenfeuer ★★★☆☆

Für diese Anthologie muss der Leser offen sein. Offen für unbekannte Autoren und eine durchwachsene Qualität in vielerlei Hinsicht. Denn in dieser Anthologie versammeln sich 20 Kurzgeschichten unterschiedlichster Autoren, die an einem Schreibwettbewerb namens „DrachenStern-Fantastik-Preis“ teilgenommen haben.

Ein solcher bunter Reigen an Autoren, die aufgefordert wurden, mit neuen Ideen zum Thema „Sternenfeuer“ liefert dann nahezu alles, was das ScienceFiction-Genre zu bieten hat. Kriege, künstliche Intelligenz, Raumfahrten, Zeitreisen und sogar ein bisschen High-Fantasy.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Die zweite Finsternis ★★★★☆

Zu Zeiten des kalten Kriegs hieß es oftmals, dass wenn es zu Krieg kommt, sich die Menschheit zurück ins Mittelalter katapultiert. Dazu ist es glücklicherweise nicht gekommen. Aber was passiert, wenn eine andere Katastrophe dazu führt, dass die technischen Errungenschaften der Neuzeit nicht mehr nutzbar sind?

Das ist das Szenario von „Die zweite Finsternis“. Ein katastrophaler Zufall möchte es, dass auf der Erde außerirdische Wesen landen, die die Menschheit massiv dezimieren. Wie es zu dieser Katastrophe gekommen ist, spielt für die Geschichte weniger die Rolle. Vielmehr konzentriert sich der Plot auf das Leben, das nun auf der Erde existiert.
View full post…
Zum Beitrag Kommentieren

Otherland 1: Stadt der goldenen Schatten ★★★★☆

Dieses Buch wurde im englischen Original vor über 20 Jahren, nämlich 1996, veröffentlicht. Vor diesem Hintergrund zeigt die Geschichte interessante Visionen zur heutigen digitalisierten Welt. Wenn man sich in ihr zurecht findet.

Umfangreiche Bücher schrecken mich für gewöhnlich nicht ab. Auch kann ich in der Regel komplizierten und verstrickten Handlungen folgen. Dieses Buch spielt aber in einer Liga der anspruchsvollen Literatur, in der ich mich zugegebenermaßen zur selten bewege. Dieses Buch ist nicht geeignet, um mal eben nebenher gelesen zu werden und erfordert durchgehend eine hohe Konzentration.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Das Haus in der Maple Street (Stephen King Story Selection No. 44)

Es sind die vier Geschwister Melissa, Brian, Laurie und Trent, die nach und nach erkennen, dass mit ihrem Haus etwas nicht stimmt. Genau genommen ist es Melissa, die es als erstes erkennt. Die Kurzgeschichte von Stephen King beginnt mit dieser Entdeckung des jüngsten Sprosses, wobei der Einleitungssatz ein wenig merkwürdig ist. „Obwohl sie erst fünf […] war, hatte Melissa ausgezeichnete Augen; […].“

Dies ist glücklicherweise das einzig Ungewöhnliche hinsichtlich der Erzählweise, wobei es sich hierbei auch um einen Übersetzungsfehler handeln könnte. Ansonsten schmiegt sich diese Kurzgeschichte sehr gut in das Kingsche Gesamtwerk ein, denn er bedient sich der klassischen Klischees, die schon sehr oft Basis für seine Geschichten waren.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Avogadro Corp.

Die Avogardo Corp. wird in diesem Buch als übermächtiger Internetkonzern dargestellt, der in allen nur erdenklichen Bereichen der IT-Branche tätig ist. Ganz so, als würde Google mit Apple fusionieren und ein Mega-Konzern entstehen.

Nun wird in diesem Konzern eine Mailapplikation geschrieben, die auf einer intelligenten Art und Weise die Kommunikation optimiert. Um dies zu tun, analysiert die Software nahezu alle Mails und versucht Korrelationen herauszufinden.

View full post…

Zum Beitrag Kommentieren