[Booksnack] Private Erinnerungen

Titel: Love me tender
Autor: Detering, Monika
Genre: Booksnack/Liebe
Verlag: Booksnack
Wertung: ★★☆☆☆

 

Das passiert, wenn sich eine Autorin ein bisschen in den eigenen Erinnerungen verliert. Diesen Eindruck hatte ich zumindest gewonnen, nachdem ich diesen Booksnack konsumiert habe.

View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Eine kurzweilige und einfach gestrickte Sommergeschichte

Titel: Hinter dem Café das Meer
Autor: Ashley, Phillipa
Genre: Liebe
Verlag: Dumont Buchverlag
Wertung: ★★★☆☆

 

Wenn die Mächtigen und Reichen eines Landstrichs ihren Willen durchsetzen wollen, dann schrecken sie vor kaum etwas zurück. Das gilt auch für das beschauliche Cornwall im Südwesten Englands, wo die junge Kellnerin Demi es sich mit einer der einflussreichsten Frauen der Region verscherzt.

View full post…

Zum Beitrag 1 Kommentar

[Booksnack] Träume ★★★☆☆

Wenn der Autor im „Epilog“ zur Geschichte die Quintessenz selbiger erläutern muss, dann hat diese Mini-Kurzgeschichte ein bisschen ihr Ziel verfehlt. Dabei ist sie gar nicht so schlecht geschrieben. Ihr hätte anstelle der Anmerkung zum Schluss eine weitere Seite sicherlich besser getan, so wie es so manch andere Mini-Kurzgeschichte vormacht.

Der Grundgedanke, dass jeder sich hin und wieder mal überlegen sollte, was wirklich wichtig im Leben ist, ist sicherlich nicht verkehrt. Nur kommt eben die Pointe nicht so rüber, wie eigentlich gewollt.

View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

[Rezension] Drei Mini-Kurzgeschichten

In diesem Blogbeitrag stelle ich gleich drei Mini-Kurzgeschichten vor. Die erste Geschichte „La Tomatina“ stammt aus der Feder von Gabriele Kiesl und ist eine recht einfach geschriebene Liebeskurzgeschichte.

Die zweite „Der Pfefferminzmann“ ist ebenfalls eine Liebesgeschichte von der Autorin Dorit David, von der sich schon einige Rezensionen auf meinem Blog finden.

Diese beiden Geschichten kommen als Booksnacks daher, während die dritte im Bunde von Lyl Boyd selbst verlegt wird. Diese Mini-Kurzgeschichte mit dem Titel „Smoking“ fällt eher in die Rubrik unterhaltsame Geschichte für zwischendurch.

View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Seelensplitterküsse ★★★★☆

Cover zu SeelensplitterküsseDie Kurzgeschichte „Seelensplitterküsse“ ist in erster Linie eine Liebesgeschichte. Und beschäftigt sich mit der Frage, was mit uns Menschen passiert, wenn wir das Zeitliche segnen.

Dies ist dann aber der einzige übersinnliche Einfluss der Handlung. Mit Horror wird der Leser in dieser Geschichte nicht konfrontiert. Es mag für viele Menschen tröstlich sein, wenn sie die verstorbenen Angehörigen um sich wissen.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Booksnack: Die feurige Carlotta ★★★☆☆

Geschichten, bei denen man am Anfang weiß, wie sie enden, verlieren ein bisschen an Reiz. Auch oder vielleicht sogar insbesondere dann, wenn es sich um eine Mini-Kurzgeschichte handelt, die mit acht eBook-Seiten für eine kurzweilige Unterhaltung sorgt.

Ich bin mir sicher, dass diese Geschichte, wenn sie exakt gleich erzählt worden wäre, aber ohne Auflösung am Anfang, zu den besseren Liebes-Booksnack gehören könnte. Denn die Idee der Geschichte hat durchaus ihren Reiz.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Booksnack: Kindersegen ★★★★★

Der Krebskönig von Lisa Straubinger war meine Mini-Kurzgeschichte des Jahres 2016. Wie keine andere Autorin (bzw. Autor) hatte sie es verstanden, viel Gefühl auf wenige Seiten zu bringen. Gespannt habe ich diesen Snack verschlungen, ob sie es wieder schaffen würde.

Was zuerst auffällt: Diese Snack ist mit gut 20 eBook-Seiten deutlich länger als andere Snacks. Und auch die ersten Seiten der Kurzgeschichte lassen den Leser erst einmal schlucken. Welch Ungerechtigkeit, dass die einen Paare sich vermehren wie Karnickel, während andere ein wahres Martyrium durchleben.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Booksnack: Pauls erotische Fantasien ★★☆☆☆

Diese Mini-Kurzgeschichte beginnt in einer Art und Weise, wie ich sie von einem männlichen Autor erwartet hätte. Sie erzählt von einem extrem reichen Mann, der nicht nur so viel Geld besitzt, dass er es zu Lebzeiten nicht ausgeben kann, nein, er ist auch noch mit einem famosen Aussehen gesegnet, so dass ihm alle Frauen willig in die Arme fallen.

Es scheint von vielen Menschen ein Traum zu sein, nicht nur unendlich reich, sondern zugleich unfassbar attraktiv und begehrenswert zu sein. Aber unser Hauptprotagonist merkt selbst, dass ihn das nicht erfüllt.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Booksnack: Das Licht des Sonnenregens ★★★★☆

Die genauen Hintergründe dieser Geschichte bleiben im Dunklen. Nur im Vorwort wird durch die Widmung an eine offensichtlich reale Sarah, ein Bezug zur Geschichte hergestellt. Es ist ein interessantes Vorwort, das mich allerdings für einen kleinen Moment ratlos zurückgelassen hat.

Die eigentliche Geschichte beginnt mit einem gutherzigen Kobold, der von einem besonderen Liebespaar zufällig erfährt. Er nimmt sich ein Herz, um diesem Paar, das getrennt leben muss, zu helfen. Was es genau mit dem Sonnenregen auf sich hat, muss der Leser allerdings selbst herausfinden.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Booksnack: Schuld zu Schuld ★★☆☆☆

Es gibt kaum eine Schriftstellerin, deren Werke so unterschiedlich bei mir als Leser ankommen, wie die Geschichten von Monika Detering. Das Spektrum reicht von absolut empfehlenswert und recht gute Geschichten bis hin zu Naja-es-geht-so-Geschichten.

Diese Mini-Kurzgeschichte gehört leider zu den „Naja-es-geht-so-Geschichten“. Dabei hat sich der Klappentext außerordentlich gut gelesen und Lust auf mehr gemacht. Beim Lesen hat mich diese Geschichte aber arg an „Die Tagdiebin“ erinnert, die sich irgendwo in der Belanglosigkeit verloren hat.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren