[Hörbuch] Zwischen Witz und Albernheiten


Titel: Erschüttert (Die Chronik des Eisernen Druiden 7)
Autor: Hearne, Kevin
Genre: Fantasy
Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH (Hörbuch) / Klett-Cotta (Print)
Wertung: ★★★★☆

 

Mit diesem siebten Band erlebt der Leser der „Chroniken des eisernen Druiden“ ein Novum: Es startet mit einer kurzen Zusammenfassung der ersten sechs Teile. Ein kleines Detail, das ich in den vorhergehenden Bänden manchmal vermisst habe, als ich als Leser bzw. Hörer direkt ins Getümmel geworfen wurde.

Ebenfalls neu: Das Buch fokussiert sich nicht nur auf die Sichtweise von Atticus. Kommt wie schon im Vorgängerband Granuaile immer wieder zu Wort, so rückt nun auch die Sichtweise von Owen Kennedy, der alte Lehrmeister von Atticus, in den Fokus. Diese „Dreiteilung“ des Erzählstrangs macht dieses Buch deutlich interessanter und facettenreicher. View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

[Hörbuch] Gejagt: Die Chronik des Eisernen Druiden 6 ★★★★☆

Es hatte in den vergangenen Bänden den Eindruck, als wäre Atticus O’Sullivan dauernd auf der Flucht gewesen. Diese Flucht wird in diesem sechsten Band der außergewöhnlichen Fantasy-Reihe auf die Spitze getrieben. Denn nun ist er nicht nur auf der Flucht, sondern er wird regelrecht gejagt.

Der Titel dieses Bandes ist also Programm. Und wie schon im Ende des fünften Bandes geschildert, sind es nun die beiden Jagdgöttinnen Diana und Artemis, die ihm in erster Linie versuchen sein Leben streitig zu machen. Das zeigt zwei Dinge:

  1. Das Buch knüpft nahtlos am Vorgänger an.
  2. Die Reihe baut aufeinander auf. Man muss die Vorgänger gelesen haben, um das Buch zu verstehen.

View full post…

Zum Beitrag 1 Kommentar

Getrickst: Die Chronik des Eisernen Druiden 4

Vom Regen in die Traufe: Atticus O’Sullivan war bei der Erfüllung seiner letzten Verpflichtung zwar erfolgreich, hat dabei aber verbrannte Erde hinterlassen. In Gehämmert – Die Chronik des Eisernen Druiden 3 ist er mit dem Werwolf-Alpha Gunnar, dem Vampir Leif nach Asgard und einigen anderen nach Asgard gereist, um den Donnergott Thor zu erschlagen. Das ist zwar gelungen, aber Gunnar musste dies teuer mit seinem Leben zahlen und Leif kam recht lädiert zurück.

In diese Situation hat sich der 2100 Jahre alte Druide selbst hereinmanövriert, nachdem er nun seit drei Bänden von einer Verpflichtung in die andere stolpert, wobei er dabei von einer tödlichen Gefahr in die nächste tapert.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Gehämmert

Als Ratatosk als Rieseneichhörnchen über den Wurzeln des Weltenbaums Yggdrasil läuft und als ein imaginärer Captain Kirk auf der Schulter von Atticus Platz nimmt, ist mir immer wieder ein Gedanke durch den Kopf geschossen: „Er übertreibt. Dieses Mal übertreibt er gewaltig.“ Auch Oberon verkommt immer weiter zu einer Witzfigur wie Jar-Jar aus Star Wars. Nicht umsonst nimmt er in diesem Teil eine deutlich weniger markante Rolle ein.

Sie haben bis jetzt überhaupt nichts verstanden? Das ist kein Wunder, denn um Gehämmert verstehen zu können, muss man zwingend die ersten beide Teile von „Die Chronik des Eisernen Druiden“ gelesen haben.
View full post…

Zum Beitrag 1 Kommentar

Verhext

Dieses Buch knüpft natlos an den ersten Teil der Serie „Die Chroniken des Eisernen Druiden“ an. Auch wenn Hearne immer wieder mit kurzen Rückblenden die Ereignisse aus „Gehetzt“ erklärt, empfiehlt es sich dringend, diesen zuerst zu lesen.

In Verhext kommt Atticus nicht zur Ruhe und die Charaktere, die in Gehetzt vorgestellt wurden, kommen hier richtig in Fahrt. Dabei kommt es zu einem bunten Mix aus Göttern, Hexen, Werwölfen, Vampiren, Kabbalisten und Dämonen. Dazu gesellen sich der redselige Hund, die irischen Witwe MacDonagh und der feindselige Nachbar.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Gehetzt

Was würdest Du machen, wenn Du schon seit über 2000 Jahren auf dieser Erde wandeln würdest? Genau, verstecken. Und zwar an einem der unscheinbarsten Orte der Erde. Wie zum Beispiel in den Südwesten der USA. Genauer nach Arizona. Dorthin hat es Atticus O’Sullivan verschlagen, der einen kleinen Buchladen betreibt und mit seinem Hund Oberon ein kleines Häuschen bewohnt.

2000 Jahre sind Zeit genug, um sich allmöglichen Wesen zum Feind zu machen. Vor allem, wenn man ein mächtiges magisches Schwert an sich genommen hat. Ein Schwert, das von einer Gottheit begehrt wird.
View full post…

Zum Beitrag 2 Kommentare