[Blogtour] Interview mit Rebekka Mand – Autorin der Grenzen Saga

Die „Grenzen Saga“ findet mit dem dritten Teil „Von den Herrschern der See“ einen Abschluss. Die ersten zwei Teile, „Von den Grenzen der Erde“ und „Von den Hütern der Schlange“, haben mich als Leser positiv überrascht, vor allem, weil ich beim Lesen des ersten Bandes relativ viele Werke von Selfpublishern gelesen habe, die mich nicht so recht überzeugen konnten.

Nicht nur die Tatsache, dass dieses Buch lektoriert und korrigiert wurde, hat mich überzeugt, denn das sollte meiner Meinung nach selbstverständlich sein. Nein, es war die Ansiedlung der Handlung bei den Wikingern und der Schreibstil, der mich überzeugen konnte. Und der Schuss Mystik, der wirklich sehr gut in das Setting passt.

Anlässlich der Veröffentlichung des dritten Teils der Grenzen Saga am 15. September gibt es die ersten beiden Bände nicht nur zum Sonderpreis, sondern auch zeitgleich eine Blogtour, an der sage und schreibe zehn Blogs teilnehmen. Nach dem Startschuss vom Rebekka, folgt nun „Der Büchernarr“ mit einem Autoreninterview. Wie es mit der Blogtour weitergeht, erfahrt ihr am Ende dieses Beitrags. View full post…

Zum Beitrag 7 Kommentare

[Rezension] Von den Herrschern der See – das Ende einer Saga

Titel: Von den Herrschern der See (Grenzen-Saga 3)
Autor: Mand, Rebekka
Genre: Historischer Roman
Verlag: Selfpublisher
Wertung: ★★★★★

 

Eirik und Lynn werden sesshaft. Wer die ersten beiden Teile gelesen hat, wird nicht glauben können, dass die beiden es schaffen sollen, in Frieden und Ruhe ihr neues Heim zu errichten. Zu viel ist in den letzten Bänden passiert, so dass es kaum verwundert, dass die beiden bald von ihrer Vergangenheit eingeholt werden.

View full post…

Zum Beitrag 2 Kommentare

[Ankündigung] Blogtour zur Vervollständigung der Grenzen-Saga

 

Am 15.09. erscheint der dritte Teil der Grenzen-Saga „Von den Herrschern der See“ von Rebekka Mand. Das Buch wurde von der Autorin selbst aufgelegt (siehe auch meine Gedanken zu Selfpublishern) und ich durfte die Bücher jeweils lesen und rezensieren. Wer meinen Blog kennt, wird wissen, dass ich mich durch die Bereitstellung von Rezensionsexemplaren in meiner Meinung nicht beeinflussen lasse – finden sich zahlreiche kritische Meinung auch zu solchen Büchern auf meinem Blog.

Um so mehr war ich überrascht, als ich diese Saga gelesen habe (Rezension zu Teil 1: Von den Grenzen der Erde und Teil 2: Von den Hütern der Schlange finden sich auf meinem Blog).

View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Von den Hütern der Schlange ★★★★★

Nahezu ohne Pause ist der Leser wieder bei Lynn und Eirik, die sich in den hohen Norden nach Jütland zurückgezogen haben. Der Einstieg ins Buch startet allerdings 20 Jahre eher bei Ríann, Lynns Vater. Spätestens jetzt wird deutlich, dass „Von den Hütern der Schlange“ eine Fortsetzung ist.

Genaugenommen ist es der zweite Teil einer Trilogie rund um die Schicksale der beiden Hauptfiguren. Es ist empfehlenswert, den ersten Teil „Von den Grenzen der Erde“ gelesen zu haben, um die Vielschichtigkeit der gesamten Geschichte zu erfassen. Als Gedächtnisstütze befindet sich am Ende des zweiten Teils eine kurze Zusammenfassung des ersten Teils.
View full post…

Zum Beitrag 1 Kommentar

Von den Grenzen der Erde

Dieses Jahr scheint im Zeichen der Nordländer zu stehen. Zuerst mache ich Urlaub in Dänemark, dann entführt mich Hearne in die keltische Mythologie und anschließend bereise ich die Region im neunten Jahrhundert wandle auf den Spuren der Wikinger. Von den Grenzen der Erde erzählt die Geschichte von Lynn und Eirik, die, wie der Klappentext verlauten lässt, sich zusammen auf eine abenteuerliche Reise begeben.

Bevor es soweit ist, soll es aber etwas dauern. Zuerst werden die jeweiligen Geschichten der beiden erzählt, die in der ersten Hälfte des Buchs nichts miteinander gemein haben. Auf der einen Seite die Geschichte von Lynn, einer Königstochter aus Irland und auf der anderen Seite Eirik, ein törichter junger Wikinger, der von einer Dummheit in die nächste stolpert.
View full post…

Zum Beitrag 2 Kommentare