Fussel und Flocke: Die Retter von Filz ★★★★☆

Ihre Welt ist ein alter ausrangierter Teppich auf dem Dachboden eines Hauses. Das Filzland ist ein kleines Idyll, in dem die unterschiedlichen Familien ihrem friedlichen Dasein nachgehen. Diese kleine Idylle wird jäh gestört als eine riesige glänzende Kugel auf dem Marktplatz landet.

Das verspricht eine schräge Geschichte für Kinder, die allerdings an manchen Stellen ein bisschen zu verfilzt ist. Ver-was? Genau, in Filzland gibt es viele filzige Worte, die manchmal im Kontext etwas schwer zu verstehen sind.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Die Muskeltiere und Madame Roquefort ★★★★★

Das war unsere erste Begegnung mit den Muskeltieren, von denen es nicht nur drei, sondern gleich vier gibt. Und es sind auch keine gewöhnlichen Abenteurer, sondern zwei Mäuse, ein Hamster und eine Rättin.

Dieses Team bekommt unerwartet Zuwachs, als nebenan ein Haus abbrennt und die Bewohnerin des dortigen Hauses auf ihre Hilfe angewiesen ist. Diese kleine Mäusedame verdreht allen Männern des Hauses die Köpfe, die fortan nur um die kleine Mäusedame besorgt sind.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Kinder der Nacht

Das Buch „Kinder der Nacht“ von Dan Simmons ist im Grunde genommen gar kein Vampirroman. Und das schreibe ich, obwohl Dracula höchstselbst eine entscheidende Rolle im Buch zukommt.

Dabei wollte ich eine waschechte Vampirgeschichte lesen, nachdem ich einige mehr als enttäuschende Werke von Selfpublishern gelesen habe. Und nachdem die ganzen Vampirromanzen den Markt erobert haben, die im Grunde genommen ebenfalls keine Vampirgeschichten erzählen.

Eines sei an dieser Stelle vorweggenommen: Dieses Buch ist trotz allem ein wirklich lesenswertes und auch spannendes Buch.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Black Stiletto

Eine Superheldin wird geboren

Wie heißt es so schön? Jede Legende hat einen Anfang. Das Buch „Black Stiletto“ beschreibt den Anfang der gleichnamigen Heldin, die in den Fünfzigern des 20. Jahrhunderts für Recht und Ordnung im damaligen New York gesorgt hat.

In dem Buch wird beschrieben, wie aus der bis dahin recht gewöhnlichen Judy Cooper die „Black Stiletto“ wurde. Dabei wird aber nicht nur stumpf die Geschichte erzählt, sondern Benson greift auf ein besonderes Stilmittel zurück. Er erzählt die Geschichte aus mehreren Ego-Perspektiven.

View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Das Rätsel Salomons

Die englische Archäologin Sarah Weston befindet sich zusammen mit dem amerikanischen Anthropologen Daniel Madigan in Qaryat al-Fau, einer Ausgrabungsstätte in Saudi-Arabien. Zusammen stoßen sie auf eine antike Schriftrolle, deren Inhalt offensichtlich ein salomonisches Geheimnis enthält, das die Welt verändern kann. Ein Geheimnis, das den fanatischen Trent Sacks auf den Plan ruft, der sein Leben den Geheimnissen Salomons gewidmet hat.

Es beginnt ein Abenteuer, dass den Leser nach Indien, Saudi-Arabien und Israel entführt. Die Archäologen treten gegen mächtige Großkonzerne an, die den Weltfrieden aufs Spiel setzen. „Das Rätsel Salomons“ liest sich fast wie eine Geschichte à la Tomb Raider oder Indiana Jones. Allein, dass Sarah Weston ebenfalls ihre Mutter in jungen Jahren verloren hat und von ihrem Vater großgezogen wurde, scheint eine direkte Parallele zu Lara Croft aufzubauen.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren