Montagsfrage: Versuchst Du alle Bücher zu rezensieren?

Die Montagsfrage wird jede Woche beim Buchfresserchen gestellt.

 

Montagsfrage: Wie wichtig ist es dir gelesene Bücher zu rezensieren? Versuchst du alle zu rezensieren oder nur bestimmte?

Seit ich den Buchblog führe, versuche ich schon alle Bücher, die ich lese, auch zu rezensieren. Für Rezensionsexemplare versteht sich das denk ich von selbst, aber auch die gekauften Bücher landen irgendwann in meinem Blog.

Selbst die Mini-Kurzgeschichten, mit einem Umfang von weniger als 10 Seiten erhalten oftmals einen eigenen Beitrag, wenn auch nicht immer. Und dabei versuche ich zusätzlich individuell auf jedes Buch einzugehen, so dass grundsätzlich sich jede Rezension von mir immer etwas anders liest … und weshalb ich manchmal ältere Rezis gern umschreiben würde, aber das ist ein anderes Thema 🙂

 

Wie gewohnt lese ich die anderen Beiträge der anderen „Montagsantworter“ im „Stillen“ und hinterlasse nicht immer einen Kommentar.

Du weißt nicht, wie man einen Link in der Kommentarfunktion erstellt? Dann lies meinen Tipp.

 


Schon gesehen: Am Wochenende sind zwei Rezensionen zu zwei sehr unterschiedlichen Werken online gegangen.

Gwendys Wunschkasten“ ist eine Kurzgeschichte aus der Feder des Vielschreibers Stephen King, mich als Leser durchaus zu überzeugen wusste.

Gänzlich anders liest sich „Ein Reif von Eisen“ als Start der Fantasybuchreihe „Die Königschroniken“ von Stephan M. Rother aus dem Rowohlt Verlag. Ein Buch, das dem Leser einiges an Konzentration abverlangt und sicherlich nicht so nebenher gelesen werden kann, wie Kings Kurzgeschichte.

 


 

One response to “Montagsfrage: Versuchst Du alle Bücher zu rezensieren?”

  1. Gabi sagt:

    Ich muss auch zugeben, dass sich meine Rezensionen im Laufe der Zeit ganz schön gewandelt haben. Manchmal juckt es mich in den Fingern, die nochmal zu überarbeiten, aber dann ist es mir schade um die Zeit – und außerdem ist das auch ein Zeugnis davon, wie man sich ändert und weiter entwickelt. Also dürfen sie bleiben, wie sie sind, auch wenn ich manchmal selsbt darüber schmunzeln muss.

    Und ich sehe es wie Du, alles wird rezensiert, was ich gelesen habe, auch Kurzgeschichten. Wäre schade drum, wenn die unter den Tisch fallen würden, weil einem die Mühe zu groß ist.

    LG Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.