Gemeinsam Lesen #236

Eine Mitmach-Aktion von und für Buchblogger.
Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel’s Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.

 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich habe gerade eben erst ein Buch beendet und das nächste begonnen. Von daher bin ich auf Seite 9 von 329 des Fantasy-Romans „Weltenspalter“ von Stephen Harper.

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Mit einem Knarren schwang die Stalltür auf, und ein Rechteck aus schmerzhaft gleißendem Sonnenlicht fiel auf den Lehmboden.

 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Interessanterweise gibt es zu diesem Buch auf Amazon noch keine einzige Rezension. Dabei ist es schon seit vier Wochen auf dem Markt. Ist das nun ein gutes oder ein schlechtes Zeichen? Mich hat auf jeden Fall der Klappentext und die Leseprobe angesprochen, weshalb ich mich ins nächste Fantasyabenteuer stürze.

 

4. Wenn ein Buch verfilmt wurde, das Du noch nicht gelesen hast, liest Du dann das Buch oder schaust den Film?

 

Setzen wir mal voraus, dass es sich um einen Film handelt, der gute Kritiken bekommen hat, dann schaue ich tatsächlich zuerst den Film. Auch wenn das bedeutet, dass ich dadurch das Buch unter Umständen nicht zur Hand nehme. So geschehen zum Beispiel bei den Harry-Potter-Büchern. Da habe ich zuerst die Filme gesehen und seither warten die Bücher darauf von mir gelesen zu werden.

Das liegt vermutlich daran, dass ich bisher die Erfahrung gemacht habe, dass ich Bücher logischerweise nicht mehr unvoreingenommen lesen kann, sobald ich den Film dazu gelesen habe. Das beste Beispiel dafür ist „Der Herr der Ringe“, das ich vor der Verfilmung gelesen habe und nach der Verfilmung zwei Mal gehört – mal als Hörbuch und mal als Hörspiel. Und beide Male waren die Kinobilder in meinem Kopf.

 

 


Seit kurzem bin ich mit meinem Blog auch auf Facebook zu finden.


 

BTW: Wie viele andere auch, lese ich oftmals die anderen Beiträge der anderen Gemeinsam-Lesen-Buchblogger, hinterlasse aber nicht immer einen Kommentar.

 


 

Schon gesehen: Vorige Woche sind Rezensionen zu zwei spannenden und doch sehr unterschiedlichen Büchern online gegangen.

Das erste Buch ist das Erstlingswerk „Die Optimierer“ von Theresa Hanning aus dem Verlag Bastei Lübbe. Es ist ein Science-Fiction-Roman. Oder doch eine Utopie? Oder gar eine Dystopie?

In einer gänzlich anderen Richtung ist das zweite Buch unterwegs. Es handelt sich um den zweiten Teil der Weitseher-Chronik, das vom Penhaligon Verlag neu aufgelegt wurde. Der zweite Teil der Trilogie nimmt richtig Fahrt auf und toppt den ersten Teil. Wer es nicht kennt, sollte die Gelegenheit der Neuveröffentlichung nutzen, um sich diesem Werk zu widmen. Der Vorteil: Teil drei erscheint schon im November bzw. Dezember diesen Jahres. Zur Rezension von „Der Bruder des Wolfs“.

 


2 responses to “Gemeinsam Lesen #236”

  1. 365-Seiten sagt:

    Huhu 🙂
    Dein Buch kenne ich auch nicht, hatte ich auch gar nicht auf dem Schirm. Obwohl Fantasy ja eigentlich meiner Leserichtung entspricht. Ich bin gespannt wie es dir gefällt und schaue mir dann mal deine Rezi an.
    Ich entscheide das immer spontan mit den Filmen und Büchern. Je nachdem was als erstes bei mir ankommt. 😀
    Mein heutiger Beitrag
    Ich wünsche dir einen schönen Dienstag und viel Spaß beim Lesen.
    Liebe Grüße
    Denise

  2. Nadine Holz sagt:

    Das Buch ist glaub ich nichts für mich, ich kann mit Erwachsenen Fantasy meistens nichts anfangen. Aber wäre ja auch blöd wenn alle das gleiche lesen.

    Lieben Gruß
    Foxy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.