[Hörbuch] Des Teufels Gebetbuch ★★★★★

Ein Kartenspiel sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden. Dieser Satz spukte mir ständig durch den Kopf, als ich „Des Teufels Gebetbuch“ gehört habe. Ähnlich wie der „eine Ring“ aus Tolkiens Meisterwerk „Der Herr der Ringe“, ist es hier ein Kartendeck, das sein Unwesen mit den Menschen treibt.

Erzählt wird die Geschichte des Kartendecks in einem Mix aus Fantasy, Horror und Thriller, der sicherlich für zart besaitete Gemüter nicht geeignet ist. Für Freunde des Außergewöhnlichen hingegen umso mehr. View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

[Booksnack] Requiem ★★★★★

Nach den letzten doch arg enttäuschenden Booksnacks wurde es auch mal wieder Zeit für einen guten und empfehlenswerten Snack (weshalb ich ihm auch einen eigenen Beitrag gönne). Wobei Requiem kein Booksnack im eigentlichen Sinne ist, sondern vielmehr eine Kurzgeschichte, die ein Prequel zum Thriller Remexan darstellt.

Die Kurzgeschichte endet nicht mit einem Cliffhanger (wie so manch anderes Prequel) und kann unabhängig von anderen Werken gelesen (und verstanden) werden. Ungefähr die Hälfte des Umfangs wird von der Kurzgeschichte ausgefüllt, der Rest mit Bonusmaterial zum Hauptwerk, bestehend aus einer Leseprobe, Informationen zu Örtlichkeiten und Charakteren, Links zu Recherchematerial und einem Coversong zu „Enjoy the Silence“.

View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

[Booksnacks] Zwei arg enttäuschende Booksnacks

Nachdem ich zuletzt drei empfehlenswerte Booksnack vorgestellt habe, sind mir nun zwei Snacks über den Weg gelaufen, die mich so gar nicht erreichen wollten. Hier lest ihr warum.

Booksnacks sind Mini-Kurzgeschichten, die ein kurzweiliges Lesevergnügen versprechen und ideal dafür geeignet sind, um kurze Wartezeiten zu überbrücken.

 

View full post…

Zum Beitrag 2 Kommentare

Kiew Contract: Im Namen meines Vaters ★☆☆☆☆

Das Grundgerüst dieser Story klingt vielversprechend. Eine junge Reporterin ukrainischer Herkunft wird zu Recherchezwecken in ihr Heimatland zurückgeschickt und trifft auf einen Sumpf aus Korruption und dubiosen Machenschaften. Der Einband verspricht einen spannenden Politik- oder Spionagethriller, der vor allem aufgrund der politischen Lage in der Region eine aktuelle Brisanz haben könnte.

Haben könnte? Leider ja, denn Kiew Contract ist in diesem Jahr das erste Buch, das ich nicht beende. Und das kommt bei mir relativ selten vor, da ich versuche selbst mittelmäßige Bücher immer zu beenden. Aber dieses Werk ist leider nicht nur schlecht geschrieben, sondern versinkt auch in Unlogik und Unglaubwürdigkeit.
View full post…

Zum Beitrag 1 Kommentar

Junktown ★★★☆☆

Irgendwo auf diesem Planeten in irgendeinem Staat. Nach der Konsumrevolution ist es die Pflicht eines jeden Bürgers zu konsumieren. Und zwar nicht irgendwas, sondern Drogen jeglicher Art. Das klingt nicht nur nach einem Mekka für Liebhaber von Drogenexzessen, sondern auch nach einem sozialkritischem Roman.

Leider verschenkt Oden das Potential dieser außergewöhnlichen Geschichte in einem noch ungewöhnlicherem Setting. Blendet der Leser dieses aus, verbleibt ein mehr oder minder gewöhnlicher Kriminalfall.
View full post…

Zum Beitrag 1 Kommentar

Die kleine Spinne Widerlich ★★★☆☆

Diese Rezension habe ich schon 2013 verfasst, als ich mit meinem damaligen ältesten Sohn im Alter von 4,5 Jahren dieses Buch gelesen habe. Nun ist unser Jüngster (3 Jahre) an diese Geschichte geraten, so dass ich dieser Rezension ein Update gönne.

Ich habe dieses Buch aufgrund der sehr positiven Kritiken gekauft. Und es ist inhaltlich vom Grundgedanken her auch in Ordnung. Die kleine Spinne fragt sich, warum Menschen sie „widerlich“ finden. Man mag jetzt drüber streiten, ob nicht auch Menschen sich vor Spinnen fürchten, die sich schon mal intensiv mit den Tieren auseinander gesetzt haben. Der Grundgedanke, dass man mehr Angst vor dem Unbekannten hat, und dass man dagegen etwas tun kann und soll, kann ich schon unterstreichen. View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Katerina – Schatten der Vergangenheit ★★★☆☆

Am Sterbebett der eigenen Mutter zu erfahren, dass die Eltern gar nicht die eigenen Eltern sind, sind für die namenlose Hauptperson Anlass genug, um sich auf die Suche nach ihren leiblichen Eltern quer über den Globus zu begeben.

Dabei liest sich dieses Buch mehr wie ein Drama oder ein Roadmovie und nicht wie Thriller. Unter Umständen führt diese Zuordnung zu falschen Erwartungen, obgleich es natürlich immer auf das eigene Leseverhalten ankommt, ob eine Geschichte als spannend empfunden wird oder eben nicht.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

[Hörbuch] Gejagt: Die Chronik des Eisernen Druiden 6 ★★★★☆

Es hatte in den vergangenen Bänden den Eindruck, als wäre Atticus O’Sullivan dauernd auf der Flucht gewesen. Diese Flucht wird in diesem sechsten Band der außergewöhnlichen Fantasy-Reihe auf die Spitze getrieben. Denn nun ist er nicht nur auf der Flucht, sondern er wird regelrecht gejagt.

Der Titel dieses Bandes ist also Programm. Und wie schon im Ende des fünften Bandes geschildert, sind es nun die beiden Jagdgöttinnen Diana und Artemis, die ihm in erster Linie versuchen sein Leben streitig zu machen. Das zeigt zwei Dinge:

  1. Das Buch knüpft nahtlos am Vorgänger an.
  2. Die Reihe baut aufeinander auf. Man muss die Vorgänger gelesen haben, um das Buch zu verstehen.

View full post…

Zum Beitrag 1 Kommentar

Guides – Die erste Stunde ★★★★☆

Es gibt viele Möglichkeiten, wie ein UFO auf der Erde landen kann. Eine weniger schöne ist wohl die unkontrollierte Landung. Also ein Absturz. Das gilt insbesondere dann, wenn das Raumschiff einen Durchmesser von 800 Metern und eine Länge von fünf Kilometern hat. Kein Wunder, dass ein ganzer Landstrich verwüstet wurde – mit einer entsprechend hohen Opferzahl.

Da es mal wieder die USA sind, auf dem ein Raumschiff niedergeht, obliegt es auch der NASA die Absturzstelle samt Raumschiff genauer unter die Lupe zu nehmen. Dafür reist die 17-Jährige Alice genau zu jenem Ort, da ihr Vater ein hochrangiges NASA-VIP-Mitglied mit besonderen Aufgaben ist.
View full post…

Zum Beitrag Kommentieren

Sauri 1 – Geschichten vom kleinen Dinosaurier ★★☆☆☆

Was passiert einem Amazon Prime Kunden, der auf einer Urlaubsfahrt Kinder bespaßen möchte, die sich ein wenig langweilen? Er durchsucht Amazon Musik nach Hörspielen und stößt dabei auf die Geschichte von Sauri dem kleinem Dinosaurier.

Was sich auf dem ersten Blick vielversprechend anhörte, stellte sich schlussendlich als kleine Enttäuschung heraus. Was nicht nur die Eltern, sondern auch die drei Zuhörer an dieser Geschichte störte, waren gleich mehrere Dinge.
View full post…

Zum Beitrag 1 Kommentar