Gemeinsam lesen #216

 

Eine Mitmach-Aktion von und für Buchblogger.

 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Der Fährmann von Christopher Golden. Ich bin auf Seite 238 (von 372).

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Eigentlich hätte der Morgen etwas Trost bringen sollen, doch die Welt war offenbar noch lange nicht im Gleichgewicht.

 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ein Horrorbuch, von dem ich zum ersten Mal tatsächlich auf dem Schlunzen-Bücher-Blog gehört gelesen habe. Klar, heutzutage ist es nicht mehr so außergewöhnlich, wenn ein Verlag gegründet wird, um ein Buch zu verlegen. Deswegen habe ich mir das Buch auch nicht gekauft. Es ist vielmehr die Story, die mich angelockt hat.

Und ehrlich gesagt auch die Illustrationen, die ich ehrlich gesagt, nicht sooo umwerfend finde, jetzt, wo ich das Buch in den Händen halte. Natürlich findet sich auch sehr gut gemachte Illustrationen darunter, die das Erzählte gut untermalen.

Das Buch gibt es derzeit nur gebunden – nicht als Taschenbuch und nicht als E-Books, wobei letzteres derzeit in Vorbereitung ist. Dann fehlen allerdings die Illustrationen.

 

4. Sparst du einen gewissen Betrag für jedes gelesene Buch, um dir davon neue Bücher zu kaufen? Oder hast du darüber zumindest schonmal nachgedacht?

Irgendwie verstehe ich die Frage nicht 😉 Ich interpretiere sie mal so, ob ich mehr oder minder regelmäßig spare, um neue Bücher zu kaufen.

Da ich das Studentenleben schon vor geraumer Zeit hinter mir gelassen habe und mich zu den glücklichen Menschen zählen darf, die über ein regelmäßiges Einkommen verfügen und zudem meinen Lebensstandard so gestalte, dass er zu meinem Einkommen passt, habe ich im Monat einen gewissen Betrag über, den ich für Freizeitausgaben nutzen kann.

Sparen tu ich allerdings dennoch, um eine gewisse Rücklage zu schaffen, wenn mal was kaputtgeht. Die Waschmaschine, kurz bevor der Wäscheberg für den Urlaub gewaschen werden soll, die Spülmaschine, kurz bevor man die Party seines Lebens feiern möchte oder der Kühlschrank, kurz nachdem man ihn bis zum Rand befüllt hat – solche Dinge eben, die das Leben schreibt.

Übrigens lese ich nicht nur gekaufte Bücher, sondern greife auch auf Rezensionsexemplare zurück. In Kürze werde ich den ein oder anderen Beitrag zum Thema Buchblog veröffentlichen, in denen ich auch das Thema aufgreifen werde. Zusätzlich gibt es bei Thalia und Amazon immer wieder kostenlose E-Books, unter denen sich hin und wieder auch mal eine Perle befindet.

 


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel’s Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.