Short Story: Lichttherapie ★★★★☆

Licht ist der Quell des Lebens. Welche Möglichkeiten ergeben sich da in naher Zukunft? Mit dieser Frage beschäftigt sich nicht nur der Autor Lyl Boyd in dieser Mini-Kurzgeschichte „Lichttherapie“, sondern (höchst wahrscheinlich) auch der Leser, nachdem er diese „Short Story“ gelesen hat.

Es ist eine kurze Reise zu den Möglichkeiten, die es aktuell schon gibt und zu denen, die vielleicht möglich sein werden. Bei dieser Reise begleitet der Leser den gerade fertig promovierten „von Grün“ bei seiner ersten Anstellung.

Wie bei einer Mini-Kurzgeschichte üblich, wird diese kurz und knackig erzählt. Durch die Ich-Erzählung ist man dabei etwas näher am Geschehen und kann die ersten Schritte im Berufsleben durchaus gut nachvollziehen.

Hin und wieder dachte ich bei dieser Geschichte, als müsste irgendwann eine Pointe kommen, irgendeinen Witz oder ein plötzlicher Höhepunkt. Dieser bleibt (leider) aus und trübt ein wenig den Gesamteindruck.

Dennoch ist diese Mini-Kurzgeschichte lesens- und empfehlenswert. Sie schafft nicht nur einen Moment der Unterhaltung, sondern regt gleichzeitig dazu an, ein bisschen über das nachzudenken, was die Zukunft (technisch) wohl alles bringen wird.

 

Titel: Lichttherapie
Autor: Boyd, Lyl
Genre: Belletristik
Verlag: Selbstverlag (BoD)
Bewertung: ✦✦✦✦✧

 


In diese Short Story kann man direkt hineinschnuppern:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.