Ragdoll ★★★★☆

Man muss das Rad nicht immer neu erfinden, um eine gute und spannende Geschichte zu schreiben. So wie in dem Thriller Ragdoll, in dem viele Elemente altbekannt sind, dieser mich aber dennoch fesseln konnte.

Es beginnt mit einem bizarren Mord, bei dem der Mörder mehrere Opfer zur namensgebenden Ragdoll zusammenflickt. Geht über den alten Hasen im Polizeidienst, der mehrmals gescheitert ist und öfters als normal gegen den Strom schwimmt. Und endet beim jungen engagierten Polizisten, der sich als Neuer in der Abteilung irgendwie profilieren muss.

Altbekanntes

Das kennt der Leser vermutlich ebenso wie den Umstand, dass die Polizei immer ein Schritt langsamer ist als der Täter. Und dass der Täter irgendwie immer zu rechten Zeit am rechten Ort zu sein scheint, um seine Verbrechen zu verüben.

Warum ist dieser Thriller dann so interessant für den Genrefan? Ganz einfach, weil er die bekannten Elemente sehr gut miteinander verknüpft sind und die Story gut erzählt ist. Sehr rasant wird der Leser in die Geschichte gezogen und wird auf den ersten hundert Seiten von den Ereignissen gefesselt, die Schlag auf Schlag auf ihn eindringen. Bevor die Polizei ihre Ermittlungen überhaupt so richtig starten kann, sind schon etliche Morde zu beklagen.

Spannend erzählt

Diese überschlagenden Ereignisse werden recht packend erzählt, wobei der Erzähler nicht bei einem Protagonisten bleibt, sondern die Perspektiven häufig wechselt. Dadurch bekommt der Leser Einblicke in das Leben der jeweiligen Darsteller, wobei ihn allerdings wenig überraschendes erwartet. Hier bedient sich Cole ebenfalls altbekannter Muster.

Die Story bietet so einiges an Überraschungen und das Puzzle baut sich nach und nach zu einem Gesamtbild zusammen. 180-Grad-Wendungen gibt es hingegen nicht. Dennoch baut sich die Story nach und nach relativ schlüssig auf.

Fazit

Ein Thriller, der spannend und wendungsreich erzählt wird, was will man mehr? Da ist es zu verschmerzen, wenn im Grunde genommen Cole auf altbekannte Elemente zurückgreift und das Genre sicher nicht neu erfindet. Der Leser wird es angesichts der guten Unterhaltung, die das Buch liefert, dem Autor sicher nicht krumm nehmen. Ich kann diesen Thriller auf jeden Fall allen Freunden spannender Geschichten nur empfehlen.

 

Titel: Ragdoll
Autor: Cole, Daniel
Genre: Thriller
Verlag: Ullstein
Bewertung: ✦✦✦✦✧

 


Eine direkte Vorschau in das Buch ist noch nicht verfügbar, da das eBook erst zum 27.03.17 erscheint.

One response to “Ragdoll ★★★★☆”

  1. Hallo,
    bei Ragdoll musste ich ja direkt die Rezension lesen. Mir hatte es auch gut gefallen, besonders die Charaktere hatten was. Aber am besten fand ich den teilweise sehr schwarzen Humor und die gelungenen Dialoge.
    Würde ich auch immer wieder empfehlen
    LG Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.