Booksnack: Langsam, ganz langsam

Bei diesem Booksnack ist der Titel Programm. Nicht umsonst wird der Leser gleich mehrfach daran erinnert, dass es „langsam, ganz langsam“ geschehen soll. Dabei stellt sich Bauer Wilhelm recht ungeschickt an, bei dem, was er seiner Ehefrau Elsa versprochen hat.

Obwohl dieser Booksnack lediglich 12 eBook-Seiten misst (auf einem Kindle Paperwhite), erfährt der Leser die Hintergründe und eine Antwort auf die potentielle Frage „Warum?“.

Diese spannende Geschichte wartet nicht mit einer wendungsreichen Handlung auf. Es ist ganz im Gegenteil vorhersehbar, wie sie endet. Lediglich die Tatsache, dass braun und braun sich manchmal gern zueinander gesellt ist ein überraschend witzige Anekdote, die durchaus passend gewählt wurde.

Das, was diese Mini-Kurzgeschichte lesenswert macht, ist der Schreibstil. Es wird eine relativ dichte Atmosphäre aufgebaut, die einen gewissen Spannungsbogen aufrecht erhält. Ich rede hierbei nicht von einem Fingernagel gefährdenden Thrill, sondern von einer moderaten Spannungswelle, auf der man angenehm dahingleitet.

Dadurch hat es mir recht viel Spaß gemacht, diesen Snack zu lesen und mir dabei meine Wartezeit zu verkürzen.

 


Titel: Langsam, ganz langsam
Autor: Cuir, Linda
Genre: Mini-Kurzgeschichte/Spannung
Bewertung: ✦✦✦✦✧

Dies ist der 29. Booksnack, zu dem ich eine Rezension geschrieben habe. Auffallend sind die Qualitätsunterschiede der einzelnen Mini-Kurzgeschichten: Von Ein-Punkt- bis zu Fünf-Punkt-Bewertungen ist alles dabei.
Wie gehabt, bewerte ich nicht den Preis und das Preis-Leistungsverhältnis zu diesem Booksnack. Es muss jeder für sich selbst entscheiden, wieviel er pro eBook-Seite ausgeben möchte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.